Show Less

Zivilprozessuale Qualifikationsprobleme im Spannungsfeld von Vertrag und Delikt

Ein Beitrag zur Auslegung nationalen Zivilprozessrechts in europäischer Perspektive

Series:

Daniel Wied

Die Qualifikation von Ansprüchen wird üblicherweise als Problem des Internationalen Privatrechts wahrgenommen, stellt sich aber auch im Rahmen der Zivilprozessordnung, wenn die Gerichtsstände des Erfüllungsorts und des Delikts (§§ 29, 32 ZPO) in Rede stehen. Der Autor untersucht zunächst, wie sich die Ansprüche im Grenzbereich von Vertrag und Delikt, namentlich die culpa in contrahendo, die Leistungskondiktion und die Eingriffskondiktion, nach deutschem Sachrecht und deutschem Internationalen Privatrecht darstellen, wobei auch rechtsvergleichende Betrachtungen angestellt werden. Danach erörtert er die Qualifikation der genannten Ansprüche in der EuGVVO und in den neuen Rom I, II-Verordnungen und geht auch auf das Problem der Zuständigkeit kraft Sachzusammenhangs ein. Im Anschluss werden die herkömmlichen Qualifikationen in der Zivilprozessordnung den im europäischen Rahmen gefundenen Ergebnissen gegenübergestellt und geprüft, ob eine Angleichung der nationalen Qualifikationen angezeigt ist. Im Zuge seiner Erörterungen würdigt der Verfasser den Grundsatz der materiellrechtsfreundlichen Auslegung des Zivilprozessrechts ebenso wie den Systemgedanken als Maßstab der Rechtsangleichung. Im Ergebnis werden auf Grundlage der Lehre von der funktionellen Qualifikation einige der im europäischen Rahmen gefundenen Qualifikationsentscheidungen auch im Rahmen der Zivilprozessordnung befürwortet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 249

Extract

249 Literaturverzeichnis Ahrens, Hans-Jürgen: Die Eigenhaftung von Sachwaltern im deutschen Gesell- schaftsrecht, IPRax 1986, 355. Allen, D. K.: Report on English Law, in: Precontractual Liability: Reports to the XIIIth Congress of the International Academy of Comparative Law, Hondius Ewoud (ed.), Kluwer Law and Taxation Publishers, Deventer/Boston 1991, S. 125. (zit.: Allen in: Precontractual Liability S.) Anson’s Law of Contract, editor Beatson J., 28th ed., Oxford University Press, Oxford 2002. (zit.: Anson’s, Law of Contract, S.) Atiyah, P.S.: The Rise and Fall of Freedom of Contract, Clarendon Press, Oxford 1979. (zit.: Atiyah, Rise and Fall, S.) – Introduction to the Law of Contract, 4th ed., Oxford University Press, Oxford 1989. (zit.: Atiyah, Introduction, S.) Atteslander-Dürrenmatt, Agnes: Der Prozessvergleich im internationalen Ver- hältnis, Mohr Siebeck, Tübingen 2006, Dissertation. (zit.: Atteslander-Dür- renmatt, Prozessvergleich, S.) Bachmann, Gregor: Die internationale Zuständigkeit für Klagen wegen fehler- hafter Kapitalmarktinformation, IPRax 2007, 77. Bamberger, Georg/Roth, Herbert: Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 1, §§ 1-610, 2. Aufl., Beck Verlag, München 2007. (zit.: Bearbeiter in: Bamberger/Roth §, Rn) – Band 2, 2. Aufl., §§ 611-1296, Beck Verlag, München 2008. (zit.: Bearbeiter in: Bamberger/Roth §, Rn) – Band 3, 2. Aufl., §§ 1297-2385, EGBGB, Beck Verlag, München 2008. (zit.: Bearbeiter in: Bamberger/Roth Art., Rn) Bar, Christian von: Verkehrspflichten, Carl Heymanns Verlag, Köln 1980, Habi- litation. (zit.: v. Bar, Verkehrspflichten, S.) – Deliktsrecht, in: Gutachten und Vorschläge zur Überarbeitung des Schuld- rechts, Band II, Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft, Köln 1981, S. 1681. (zit.: v. Bar, Gutachten, S.) – Vertragliche Schadensersatzpflichten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.