Show Less

Veranstalterhaftung im Laufsport

Series:

Yvonne Schuld

Für die Veranstalter von Lauf-Events stellt sich immer wieder die Frage, welche Pflichten gegenüber den teilnehmenden Sportlern bestehen und wie die Haftung ausgestaltet ist. Diese Abhandlung trägt dem Rechnung und analysiert die Veranstalterhaftung im Laufsport unter zivilrechtlichen Aspekten. Es wird dargestellt, welche vertraglichen Bindungen zwischen Veranstalter und Läufer bestehen und inwieweit diese als Grundlage der Veranstalterpflichten dienen. Außerdem werden die Sicherungspflichten des Sportveranstalters gegenüber Athleten im Allgemeinen erörtert, bevor anhand ausgewählter Gefahrensituationen eine ausführliche laufsportbezogene Pflichtenanalyse erfolgt. Abschließend thematisiert die Autorin die Rechtsfolgen von Leistungsstörungen und Pflichtverletzungen durch den Laufveranstalter und untersucht die Zulässigkeit von Haftungsbeschränkungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Literaturverzeichnis ....................................................................................... XXI Einleitung... .......................................................................................................... 1 1. Kapitel: Laufsport als Sportveranstaltung................................................... 5 I. Der Begriff der „Sportveranstaltung“ und des „Sportveranstalters“............. 5 II. Weitere Beteiligte an einer Sportveranstaltung........................................... 17 III. Laufsport als Individual- und Ausdauersport.............................................. 22 2. Kapitel: Der Sportveranstaltungsteilnahmevertrag als Grundlage der Veranstalterpflichten .............................................................. 27 I. Vertragsfreiheit und besonderes Vertrauensverhältnis im Sport ................ 27 II. Leistungspflichten aus Sportveranstaltungsteilnahmevertrag..................... 29 III. Vertragsschluss............................................................................................ 54 IV.Vertragsparteien .......................................................................................... 58 V. Vertragsform................................................................................................ 60 VI.Ergebnis und weiterer Gang der Untersuchung .......................................... 60 3. Kapitel: Sicherungspflichten des Veranstalters gegenüber dem Sport- ler und die Einschaltung Dritter in die Pflichterfüllung............ 61 I. Verkehrspflichten und vertragliche Schutzpflichten................................... 61 II. Verkehrspflichten im Bereich von Sportveranstaltungen allgemein .......... 81 III. Einschaltung Dritter in die Pflichterfüllung ................................................ 89 IV.Sonstige Verkehrspflichtige neben dem Sportveranstalter ......................... 92 V. Ergebnis und weiterer Gang der Untersuchung .......................................... 93 4. Kapitel: Der konkrete Umfang der Sicherungspflichten des Ver- anstalters gegenüber dem Läufer ................................................. 95 I. Gefahren von Massenlaufveranstaltungen .................................................. 95 II. Gefahren im Zusammenhang mit der Laufstrecke und sonstigen Ver- anstaltungseinrichtungen ........................................................................... 102 III. Gesundheitliche Gefahren ......................................................................... 115 X IV.Gefahren durch mediale Begleitung.......................................................... 145 V. Spezifische Gefahren bei Cross- und Waldläufen, Berg- bzw. Extrem- läufen. ........................................................................................................ 150 VI.Sondergefahren durch gewaltbereite Gruppen und sonstige Störer bei Laufveranstaltungen .................................................................................. 166 5. Kapitel: Haftung des Veranstalters bei Leistungsstörungen und Pflichtverletzungen ...................................................................... 171 I. Leistungsstörungen im Rahmenprogramm ............................................... 171 II. Veranstaltungsausfall................................................................................. 172 III. Veranstaltungsabbruch .............................................................................. 191 IV.Verletzung von Sicherungspflichten ......................................................... 194 Zusammenfassung ........................................................................................... 213

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.