Show Less

Stiftungen als Instrument der Unternehmensnachfolge

Eine rechtsvergleichende und kollisionsrechtliche Betrachtung zu Deutschland und Italien

Series:

Tanja Horvath

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Problem des Generationenwechsels in mittelständischen Unternehmen und erörtert anhand verschiedener Fragestellungen die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Stiftungen als Instrument der Unternehmensnachfolge. Es findet eine rechtsvergleichende und kollisionsrechtliche Betrachtung statt, die das deutsche dem italienischen Recht gegenüberstellt und grenzüberschreitende Lösungen erörtert. Ein besonderer Schwerpunkt bildet dabei die Diskussion über die Wahl des Anknüpfungsmerkmals nach der Sitz- bzw. Gründungstheorie und die Übertragbarkeit der Regelungen des Gesellschaftsrechts auf die Rechtsform der Stiftung. Die neueren Entwicklungen in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (Überseering, Inspire Art, Centros und Cartesio) im Hinblick auf die Möglichkeit der grenzüberschreitenden Sitzverlegung von Stiftungen zwischen Deutschland und Italien werden ausführlich dargestellt und erörtert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

A. Einleitung .................................................................................................. 21 I. Gegenstand und Ziel der Untersuchung.................................................... 21 II. Grundlage der rechtsvergleichenden Untersuchung................................. 22 III. Gang der Untersuchung......................................................................... 25 B. Grundlagen der Stiftung nach deutschem Recht....................................... 27 I. Definition des Begriffs Stiftung................................................................ 27 1. Gesetzliche Grundlagen......................................................................... 27 2. Wesentliche Merkmale der Stiftung...................................................... 28 a) a. Stiftungszweck ............................................................................... 28 b) Stiftungsvermögen ............................................................................. 30 c) Stiftungsorganisation ......................................................................... 30 II. Die Entstehung der Stiftung...................................................................... 31 1. Das Stiftungsgeschäft ............................................................................ 32 a) Stiftungsgeschäft unter Lebenden...................................................... 32 b) Stiftungsgeschäft von Todes wegen................................................... 33 c) Widerruf ............................................................................................. 33 d) Ausstattungsversprechen.................................................................... 34 e) Stiftungssatzung ................................................................................. 34 2. Anerkennung und Vermögensübertragung ........................................... 34 3. Stiftungsaufsicht .................................................................................... 35 III. Besteuerung der Familienstiftung ......................................................... 36 1. Begriff der Familienstiftung im Steuerrecht ......................................... 36 2. Besteuerung der Stiftungserrichtung ..................................................... 38 a) Erbschaft- und Schenkungsteuer........................................................ 38 b) Sonstige Steuern der Stiftung............................................................. 40 3. Laufende Besteuerung ........................................................................... 40 a) Körperschaftsteuer ............................................................................. 40 10 b) Erbschaft- und Schenkungsteuer........................................................ 41 c) Erbersatzsteuer ................................................................................... 42 d) Sonstige Steuern................................................................................. 42 4. Besteuerung der Stiftungsaufhebung..................................................... 43 5. Steuererleichterungen bei Gemeinnützigkeit ........................................ 43 a) Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit im engeren Sinn................. 44 b) Steuerrechtliche Folgen der Gemeinnützigkeit.................................. 45 6. Besteuerung des Stifters und der Destinatäre........................................ 46 a) Besteuerung des Stifters..................................................................... 46 b) Besteuerung der Destinatäre .............................................................. 46 7. Fazit ....................................................................................................... 47 IV. Stiftungen als Instrument der Unternehmensnachfolge ........................ 48 1. Familienstiftung..................................................................................... 49 a) Definition ........................................................................................... 49 b) Zulässigkeit ........................................................................................ 49 (1) Fideikommiss-Verbot.................................................................. 49 (2) Stiftungszweck ............................................................................ 50 c) Stiftungsaufsicht................................................................................. 51 d) Pflichtteils- und Zugewinnausgleichsansprüche................................ 52 2. Unternehmensstiftung............................................................................ 55 a) Definition ........................................................................................... 55 b) Zulässigkeit ........................................................................................ 56 c) Anforderungen an die Satzung........................................................... 57 3. Kombinationsmodelle............................................................................ 59 a)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.