Show Less

Der freie Dienstvertrag in der Rechtsprechung seit 1900

Series:

Melanie Stähler

Die Untersuchung der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Reichsgerichts und des Bundesgerichtshofs seit 1900 bis zur heutigen Zeit ist Gegenstand dieser Arbeit. Anhand derjenigen Regelungsprobleme des freien Dienstvertrages, die häufiger Gegenstand der Entscheidungen waren, wird die Entwicklung der Rechtsprechung aufgezeigt. Die Autorin untersucht, in welchen Bereichen die Rechtsprechung von Kontinuität und in welchen Bereichen sie von Diskontinuität geprägt ist und welche Faktoren zu einer Änderung der Rechtsprechung führten. Hierbei wird auch auf die Rolle von standesrechtlichen Anschauungen in den Entscheidungsgründen eingegangen. Eine zentrale Frage ist, ob die Rechtsprechung vermehrt zugunsten und zulasten einer bestimmten Vertragspartei entscheidet. Steht wie im Arbeitsvertragsrecht der Schutz des Dienstverpflichteten im Mittelpunkt oder werden insbesondere die Rechte des Dienstberechtigten gestärkt? Des Weiteren zeigt die Untersuchung, ob den einzelnen Vertragstypen eine vergleichbare rechtliche Beurteilung zuteil wird. Schließlich stellt sich die Frage, inwieweit die gesetzlichen Regelungen des freien Dienstvertrages ergänzt wurden und ob eine Entwicklung hin zur Einzelfallrechtsprechung zu beobachten ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Ahrens, Hans-Jürgen Ärztliche Aufzeichnungen und Patienteninforma- tion – Wegmarken des BGH, in: Neue Juristische Wochenschrift 1983, S. 2609-2613 Amann, Peter Abgrenzung und Anwendungsbereich von Dienstvertrag, Werkvertrag und Auftrag, Bielefeld 1987 Anders, Monika/ Das Recht der freien Dienste. Gehle, Burkhard Vertrag und Haftung, Berlin 2001 Andreae, C.A./ Die gesellschaftspolitische Wagenmann K. Situation der oberen Angestellten in der Eisen- und Stahlindustrie, in: Der leitende Angestellte in der Eisen- und Stahlindustrie 1967, S. 122-140 Arndt, Adolf Umwelt und Recht, 1. Die quota litis als ein Prüfstein des Anwaltsrechts. – 2. Sittenwidrige Prozessführung, in: Neue Juristische Wochenschrift 1961, S. 815- 818 Ballerstedt, Kurt Literatur, Nikisch, Arthur: Arbeitsrecht, in: Juristenzeitung 1963, S. 190-192 Bamberger, Heinz Georg/ Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Roth, Herbert (Hrsg.) Band 2, §§ 611-1296, München 2003 Bauer, Jobst-Hubertus/ Karenzentschädigung und bedingte Wettbewerbs- Diller, Martin verbote bei Organmitgliedern, in: Betriebs-Berater 1995, S. 1134-1141 246 Baumbach Das Erfolgshonorar des Anwalts, in: Juristische Wochenschrift 1927, S. 2449-2450 Baumbach, Adolf/ GmbH-Gesetz, 16. Auflage, Hueck, Alfred München 1996 Becker, Martin Arbeitsvertrag und Arbeitsverhältnis während der Weimarer Republik und in der Zeit des National- sozialismus, Frankfurt am Main 2005 Becker-Schaffner, Reinhard Gelten die Haftungsbeschränkungen der gefahren- geneigten Arbeit auch im Dienstverhältnis der selbständig Tätigen?, in: Neue Juristische Wochenschrift 1969, S. 1235-1237 Berger, Christian Zur Neuregelung der Zession anwaltlicher Ge- bührenforderungen in § 49b IV BRAO, in: NJW 1995, S. 1406-1408 Beuthien, Volker Das fehlerhafte Arbeitsverhältnis als bürgerlich- rechtliches Abwicklungsproblem, in: Recht der Arbeit 1969, S. 161-174...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.