Show Less

Das Übergangsmandat des Betriebs- und des Personalrates und die Bedeutung der Richtlinie 2001/23/EG

Series:

Andreas Schlenker-Rehage

Das Übergangsmandat zielt darauf ab, die Beschäftigten in der für sie besonders kritischen Phase im Anschluss an eine Umstrukturierung vor dem Verlust der Beteiligungsrechte zu schützen. Der Gesetzgeber hat dieses Schutzbedürfnis der Beschäftigten anerkannt und seit 1991 in mehreren Einzelvorschriften Regelungen über eine zeitlich begrenzte Fortdauer der Amtszeit des Betriebsrates getroffen, um vertretungslose Zeiträume bis zur Wahl einer neuen kollektiven Interessenvertretung zu vermeiden. Durch das am 28. Juli 2001 in Kraft getretene BetrVerf-Reformgesetz wurde das allgemeine Übergangsmandat des Betriebsrates in § 21a BetrVG verankert. Es ist jedoch festzustellen, dass eine umfassende Ausgestaltung nicht erfolgt ist, weswegen das Übergangsmandat des Betriebsrates nach wie vor Gegenstand der arbeitsrechtlichen Diskussion ist. Problematisch sind z. B. die Fragen, wann eine das Übergangsmandat auslösende Umstrukturierung vorliegt und ob auch anderen kollektiven Gremien ein Übergangsmandat zuzuerkennen ist.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis:

Extract

17 Abkürzungsverzeichnis a.A. anderer Ansicht ABl. EG Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften Abs. Absatz AiB Arbeitsrecht im Betrieb (Zeitschrift) AP Arbeitsrechtliche Praxis (Nachschlagewerk des Bundesarbeitsgerichtes) ArbG Arbeitsgericht ArbPlSchG Gesetz über den Schutz des Arbeitsplatzes bei Einberufung zum Wehrdienst (Arbeitsplatzschutzgesetz) vom 14. Ap-ril 1980 ArbRB Der Arbeits-Rechts-Berater (Zeitschrift) ArbuR Arbeit und Recht (Zeitschrift) ArbVG Arbeitsverfassungsgesetz vom 14. Dezember 1973 (Österreich) Art. Artikel AuA Arbeit und Arbeitsrecht (Zeitschrift) Aufl. Auflage BAG Bundesarbeitsgericht BAGE Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts (Entscheidungssammlung) BB Der Betriebsberater (Zeitschrift) Begr. Begründer Beil. Beilage BetrVG Betriebsverfassungsgesetz vom 15. Januar 1972 BGA-NachfG Gesetz über Nachfolgeeinrichtungen des Bundesgesund- heitsamtes (BGA-Nachfolgegesetz – BGA-NachfG) vom 24. Juni 1994 BGB Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896 BGBl. Bundesgesetzblatt BLEG Gesetz über die Errichtung einer Bundesanstalt für Land- wirtschaft und Ernährung (BLEG) vom 2. August 1994 BPersVG Bundespersonalvertretungsgesetz vom 15. März 1974 BT-Drucks. Bundestags-Drucksache Buchst. Buchstabe BVerwG Bundesverwaltungsgericht bzw. beziehungsweise DAG Deutsche Angestellten-Gewerkschaft DB Der Betrieb (Zeitschrift) 18 DBGrG Gesetz über die Gründung einer Deutsche Bahn Aktienge- sellschaft (Deutsche Bahn Gründungsgesetz – DBGrG) vom 27. Dezember 1993 ders. derselbe DG Bank-UmwG Gesetz zur Umwandlung der Deutschen Genossenschafts- bank (DG Bank – Umwandlungsgesetz) vom 13. August 1998 DGB Deutscher Gewerkschaftsbund DSLBUmwG Gesetz über die Umwandlung der Deutschen Siedlungs- und Landesrentenbank in eine Aktiengesellschaft (DSL Bank-Umwandlungsgesetz – DSLBUmwG) vom 16. Dezember 1999 EKD Evangelische Kirche in Deutschland ENeuO Gesetz zur Neuordnung des Eisenbahnwesens (Eisenbahn- neuordnungsgesetz – ENeuOG) vom 27. Dezember 1993 EuGH Europäischer Gerichtshof EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht EWiR Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.