Show Less

Zwangsheirat und Zwangsehe

Falllagen, rechtliche Beurteilung und Prävention

Series:

Filiz Sütcü

Das Aufzeigen der verschiedenen Fallgruppen von Zwangsheirat, die Motive und die Abgrenzungsproblematik zu arrangierter Ehe sind wesentliche Themen dieser Arbeit. In der Mediengesellschaft wird das Problem der Zwangsverheiratung allzu oft als ein rein türkisch-muslimisches Problem gesehen und in den Kontext einer gescheiterten Integration gebracht. Von Parallelgesellschaften und entrechteten Frauen ist die Rede. Aber die Frage nach den eigentlichen Ursachen und Hintergründen wird nicht gestellt. Diese Studie gibt Antwort auf offene Fragen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zur Aussprache türkischer Namen und Begriffe 353

Extract

353 Zur Aussprache türkischer Namen und Begriffe Mit Ausnahme der folgenden Buchstaben werden alle Zeichen des türkischen Al- phabets wie diejenigen des deutschen ausgesprochen: c dsch wie in „Dschungel“ ç tsch wie in „Tscheche“ ğ zwischen a, t, o und u wie das deutsche Dehnungs-h, zwischen e, i, ö und ü wie das deutsche j h im Anlaut wie das deutsche h, im Auslaut wie das ch in „Bach“ ı i ohne Punkt, wie das unbetonte e in „be-enden“ j stimmhaftes sch wie in „Garage“ s stimmloses s wie in „aus“ ş stimmloses sch wie in „scharf“ v immer wie das w in „Wasser“ y wie das j in „jeder“ z stimmhaftes s wie in „Sonne“

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.