Show Less

Europäisches Umwelthaftungsrecht

Umwelthaftung als Instrument des Ökosystem- und Diversitätsschutzes in Europa- Unter besonderer Berücksichtigung der gemeinschaftsrechtlichen Umwelthaftungsrichtlinie

Series:

Saskia Sties

Ziel der Umwelthaftungsrichtlinie 2004/35/EG ist die Schaffung eines einheitlichen Ordnungsrahmens zur Vermeidung und Sanierung von reinen Umweltschäden. Damit will die Europäische Gemeinschaft der fortschreitenden Umweltzerstörung und dem damit einhergehenden Verlust an biologischer Vielfalt entgegentreten. Bei der Richtlinie handelt es sich um eine umfassende Haftungsregelung, die das öffentlich-rechtliche Verursacherprinzip mit dem Grundsatz der Naturalrestitution verbindet. Die Arbeit untersucht, auf welche Weise die Richtlinie zur Verwirklichung der Zielsetzungen des Ökosystem- und Diversitätsschutzes beiträgt. Bei der Analyse des Haftungssystems kommt der Bestimmung des Haftungsobjekts, des sogenannten «ökologischen Schadens», besondere Bedeutung zu. Außerdem wird erörtert, ob das Sanierungskonzept der Richtlinie einen angemessenen Ausgleich für die Verletzung der ökologischen Interessen zu schaffen vermag. Schließlich geht die Arbeit der Frage nach, inwieweit die Gemeinschaft ihren langjährig geäußerten Willen, dem Verursacherprinzip in der praktischen Durchführung der Umweltpolitik zu mehr Gewicht zu verhelfen, mittels der Umwelthaftungsrichtlinie tatsächlich umgesetzt hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Achtziger, Roland, Stickroth, Hermann, Zieschank, Roland, Nachhaltigkeitsindikator für die Artenvielfalt ein Indikator für den Zustand von Natur und Landschaft in Deutsch- land, Angewandte Landschaftsökologie Heft 63, Bonn/Bad Godesberg, 2004 Adamek, Melanie, EG-Richtlinien im Umweltrecht, Starnberg, 1997 Alexy, Robert, Theorie der Grundrechte, Frankfurt, 1986 Alisch, Katrin (Hrsg.), Gabler-Wirtschafts-Lexikon, Band 4, 16. Auflage, Wiesbaden, 2004 Altner, Günter, Ökologische Theologie: Perspektiven zur Orientierung, Stuttgart, 1989 Altner, Günter, Leitschuh-Fecht, Heike, Michelsen, Gerd, Simonis, Udo E., von Weizsäcker, Ernst U. (Hrsg.), Jahrbuch Ökologie 2006, München, 2005 Anweiler, Jochen, Die Auslegungsmethoden des Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaf- ten, Frankfurt, 1997 Appel, Ivo, Das Gewässerschutzrecht auf dem Weg zu einem qualitätsorientierten Bewirt- schaftungsregime, ZUR Sonderheft 2001, S. 129 Bader, Dorothee, May, Helge, EG und Naturschutz, Bonn, 1992 Badura, Peter, Scholz, Rupert, Wege und Verfahren des Verfassungslebens, Festschrift für Peter Lerche, München, 1993, S. 401 Von Bar, Christian, Gemeineuropäisches Deliktsrecht, Band 1, München, 1996 Becker, Bernd, Einführung in die Richtlinie über Umwelthaftung zur Vermeidung und Sanie- rung von Umweltschäden, NVwZ 2005, S. 371 Begon, Michael, Harper, John, Townsend, Colin, Ökologie, Basel u.a., 1991 Bergkamp, Lucas, The Commissions White Paper on Environmental Liability: A Weak Case for an EC Strict Liability Regime, EELR 2000, S. 105 Bergkamp, Lucas, Liability and Environment: Private and Public Law Aspects of Civil Liabil- ity for Environmental Harm in International Context, Den Haag, 2001 Bergkamp, Lucas, The Proposed Environmental Liability Directive, EELR 2002, S. 294 und S. 327 Beyer,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.