Show Less

Aspekte der Textübersetzung Deutsch-Türkisch

Sergül Vural-Kara

Die Relevanz des übersetzungsmethodologisch fundierten Vorgehens beim Übersetzen wird in diesem Buch auf der Grundlage des Sprachenpaares Deutsch-Türkisch vor Augen geführt. Hierbei liegt der Fokus auf der Darlegung der bei der sprachlichen und kulturellen Interaktion durch Übersetzen zum Tragen kommenden Aspekte. Mit dem Anliegen eine Orientierungshilfe bei der Bewältigung von Übersetzungsschwierigkeiten zu leisten, werden spezifische Problempunkte beim deutsch-türkischen bzw. türkisch-deutschen Übersetzungsprozess erörtert. Die übersetzungsrelevanten Analysen stützen sich auf eine breit gefächerte Korpusgrundlage, durch die die Veranschaulichung und Prüfung übersetzungsrelevanter Überlegungen gewährleistet wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5. Übersetzerische Kreativität 63

Extract

63 5. Übersetzerische Kreativität Die übersetzerische Kreativität ist vor allem dann gefordert, wenn die Zielsprache keine der ausganssprachlichen Vorgabe angemessene Über- setzungsentsprechung aufweist. Hier muss die Kreativität des Übersetzers einspringen um mögliche alternative Wiedergabemöglichkeiten zu sich- ten, sprich zu kreiren: „Keinerlei Kreativität ist erforderlich, wenn das Muster der Ausgangs- sprache mit dem gleichen Muster in der Zielsprache übersetzbar ist. Ein gewisses Maß an Kreativität ist erforderlich, wenn in der Zielsprache ein Muster vorhanden ist, das sich vom Muster der Ausgangssprache unter- scheidet. Man muss sich an dieses Muster ja erst einmal erinnern bzw. man muss es entdecken. Noch mehr Kreativität ist erforderlich, wenn in der Zielsprache noch kein Muster vorhanden ist, um die Vorstellungen des Ausgangstextes auszudrücken. Dann muss ein neues Muster geschaffen werden.” (Kußmaul 2004: 95) Zur Veranschaulichung dieser Problematik soll das folgende Beispiel angeführt werden, um nachzuvollziehen wie sich zielsprachlich gesteuerte Assoziationen auf die lexikalische Auslese des Übersetzers auswirken: Sie haben da wie die Ratten gehaust. (MB: 22) Yıllarca gemi fareleri gibi firmayı kemirdiler. (MBT: 26) Anstelle einer lexikalisch gleichwertigen Übertragung von Ratten (›sıçan‹) bestimmt der Übersetzer den Vergleich mit gemi fareleri (›Schiffsmäuse‹) als Entsprechung. Diese Übersetzungsentscheidung ist zu befürworten, da eine dem Original entsprechende zielsprachliche Konzeption nicht un- bedingt der Sprachverwendung des türkischen Lesers entsprechen wür- de. Die bevorzugte Übersetzungsvariante hingegen gehört zum gängigen Sprachgebrauch in der Zielsprache. Dies kann auch der Grund dafür sein, dass die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.