Show Less

Das Bild der Frau in den Liedertexten des Flamenco

Adela Rabien

«Carmen» ist für uns der Inbegriff der andalusischen Zigeunerin. Entspricht sie dem Frauenbild, das wir in den Liedertexten des Flamenco finden? In dieser Arbeit werden zuerst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gegen den «Mythos Flamenco» abgegrenzt. Es wird nach der Authentizität der Texte gefragt und erläutert, welche Probleme sich ergeben, bis ein Frauentext in eine Sammlung gelangt. Im zweiten Teil der Arbeit wird untersucht, welche Frauenbilder in den Liedertexten tradiert werden: die Geliebte, die Ehefrau, die Mutter, die Schwiegermutter und die Frau allgemein – mit einigen überraschenden Erkenntnissen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4.3 Zigeuner und Flamencoliedertexte 55

Extract

55 Sängers nun gerade wirklich gestorben ist; ihre Verklärung bedeutet noch nicht einmal, dass die reale Mutter im realen Leben eine vergötterte Stellung einnimmt. Es wird jedoch ein gesellschaftlicher (patriarchaler) Konsens damit ausgedrückt. Die männliche Weltsicht kann sich aber auch darin äußern, dass Texte, die weibliche Befindlichkeiten und weibliche Lebenslagen ausdrücken, dem Vergessen anheim gefallen sind und daher in den schriftlichen Sammlungen nicht auftauchen. Hier ist seinerseits das Fehlen aussageŔ kräftig. Diesen Fragen soll in dieser Arbeit nachgegangen werden. 4.3 Zigeuner und Flamencoliedertexte Selbst von denen, die die These von der Schöpfung des Flamenco durch die Zigeuner ablehnen, wird doch zugegeben, dass die Ausbildung der musikalischen Form ohne diese so nicht stattgefunden hätte. Mit ihrem außergewöhnlichen Gefühl für Rhythmus146, ihrer darstellerischen BeŔ gabung, ihrer Lust am Pathos147 waren sie in starkem Maße daran beteiligt. Welchen Einfluss hatten die Zigeuner nun aber auf die Texte der Flamencolieder148? Dass die Einfügung von caló-Wörtern nicht unbedingt ein Indiz für die zigeunerische Authentizität ist, sondern eher ein Merkmal der Gitanophilie, hatte ja bereits Schuchardt erkannt149. Andrerseits hatten viele Zigeuner die Gelegenheit wahrgenommen und übernahmen die Rolle, die ihnen von den Zigeunerbegeisterten 146 Auftritte mit Zigeunern, die den rhythmischen Part der palmeros übernehmen, klappen erfahrungsgemäß auch ohne Proben. 147 Bei Dolores Agujetas, (Sommer 2004, Flamencofestival auf dem Pfefferberg in Berlin,) war während der Aufführung sehr gut zu beobachten, wie (für unsere Begriffe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.