Show Less

Das Bild der Frau in den Liedertexten des Flamenco

Adela Rabien

«Carmen» ist für uns der Inbegriff der andalusischen Zigeunerin. Entspricht sie dem Frauenbild, das wir in den Liedertexten des Flamenco finden? In dieser Arbeit werden zuerst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gegen den «Mythos Flamenco» abgegrenzt. Es wird nach der Authentizität der Texte gefragt und erläutert, welche Probleme sich ergeben, bis ein Frauentext in eine Sammlung gelangt. Im zweiten Teil der Arbeit wird untersucht, welche Frauenbilder in den Liedertexten tradiert werden: die Geliebte, die Ehefrau, die Mutter, die Schwiegermutter und die Frau allgemein – mit einigen überraschenden Erkenntnissen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1.8.7 Veränderlichkeit in der Blumenfarbe 133

Extract

133 La otra noche en la ventana Cinco claveles te di Y eran los cinco sentidos, Serrana, que puse en ti. RoMar 229 Hier werden die "Fünf Sinne" gleichgesetzt mit den Nelken. Wenn der Mann seine "cinco sentidos" weggibt, dann ist er durch die Liebe um den Verstand gebracht worden. Der Bezug zur roten Farbe ist bei diesem Vergleich entfallen. 1.8.7 Veränderlichkeit der Blumenfarbe. Die Farben der Blumen können sich Ŕ meistens durch eine versteckte Liebe Ŕ verändern und damit das geheimgehaltene Empfinden verraten: Las flores de tu jardín ya no son las mismas flores, como las tuyas, serrana han cambiado los colores. canta: El Lebrijano378 La rosa en tus mejillas perdió su color y el clavel en tus labios se disciplinó.379 OrB 375 1.8.8 Blumen im weiteren Zusammenhang mit der Frau Wenn keine direkten Vergleiche im Aussehen angestellt werden, so werden doch die Blumen in einen möglichst nahen Zusammenhang mit der geliebten Frau gebracht; in der Strophe muss irgendeine Verbindung mit ihr hergestellt werden. Sei es, dass die Frau selbst eine Art Verzauberung bewirkt, sei es, dass der Mann ihr die Blumen zukommen lassen will, sei es, dass die Pflanzen selbst der Frau huldigen: Si vas andando rosas y lirios vas derramando. OrB 197 Der Begriff "derramar", welcher vorhin mit "sal" und "salero" verknüpft war, und der Begriff "sembrar", werden kombiniert mit den Blumen. Wie die Blumen streuenden Kinder, die einem Hochzeitszug vorangehen und 378 El Lebrijano, 1981, Peteneras 379 RoMar Alma merkt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.