Show Less

Die Darstellung von Musik im zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsroman

Peter Ackroyd, Vikram Seth, Richard Powers, Frank Conroy, Paul Auster

Series:

Meike Reher

Die Studie untersucht musikalische Thematisierungen und strukturelle Affinitäten in zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsromanen. Im Gegensatz zu bisher vorliegenden Arbeiten zielt sie auf eine gattungsspezifische Perspektive. Die Autorin untersucht, wie der Bildungs- und Identitätsprozess des männlichen Protagonisten durch die Musik unterstützt wird und weist einen grundlegenden Funktionswandel des Genres nach. Im zeitgenössischen Bildungsroman wird Musik zu einem dystopisch eingefärbten Symbol für Isolation und Eskapismus bis hin zu einem Substitut personaler wie sozialer Identität.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

9.4.2 Klassische Musik als Substitut einer eigenen Identität 247

Extract

247 her music. I knew her when she was in love for the first and – but what do I know of this? – perhaps the only time. (AEM, 214) Allmählich wird klar, dass Julia durch eine Krankheit schleichend taub wird, was bereits an der gemeinsamen Konversation deutlich wird (vgl. AEM, 134). Michael erfährt zufällig durch ihren Sohn von der Krankheit (vgl. AEM, 181). Obwohl Julia nach wie vor verbittert ist, dass Michael sie in Wien zurückgelas- sen hat (vgl. AEM, 267), bemitleidet er sich doch selbst für den Verlust seiner ehemaligen Liebe: „I am eaten by futile pity. I make too much of much” (AEM, 312). Michael begibt sich in Abhängigkeit zu Julia, ihr wird die Bürde auferlegt, ihn zu festigen, wie an einem Zusammenbruch während eines Konzerts erkenn- bar wird (vgl. AEM, 309). Michaels Verhalten offenbart, wie sehr sich ein Mensch selber über den Umweg durch seine Mitmenschen erfährt, da sie das In- dividuum und seine Handlungen „spiegeln“1197. Dies gilt nicht nur für die Kind- heit und Jugend, sondern „er wird auch in seiner Identität in späteren sozialen Beziehungen, die in intersubjektiver ‚Spiegelung’ gründen, gestützt oder ge- schwächt, aufrechterhalten oder zerstört.“1198 Statt eines funktionierenden sozia- len Systems wird von Michael die Musik und Musikausübung herangezogen. For Michael, music serves as a substitute, both for love and religion. The remark that he makes at the end of the novel about the controlling...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.