Show Less

Die Mängelhaftung des Bauunternehmers im deutschen und englischen Recht

Series:

Jan-Bertram Hillig

Diese Studie beleuchtet die vertragliche Mängelhaftung des Bauunternehmers im deutschen und englischen Recht. Die Haftungsregime sind jeweils durch ein komplexes Zusammenspiel gesetzlicher, richterrechtlicher und standardvertraglicher Regeln geprägt. Der Verfasser zeigt auf, wie sich das deutsche Recht durch die Schuldrechtsreform aus dem Jahre 2002 dogmatisch auf das englische Recht zubewegt hat. Neben den groben Strukturen der Haftungssysteme werden auch zahlreiche Detailregelungen miteinander verglichen. Einen besonderen Schwerpunkt des Vergleichs bilden die Mängelhaftungsregeln der in der Praxis weit verbreiteten Standardbedingungen VOB/B (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil B) und JCT SBC 2005 (Joint Contracts Tribunal: Standard Building Contract 2005).

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Namens- und Sachregister 538

Extract

538 Namens- und Sachregister abatement, 316–19, 479, 493 Abnahme Beginn der Verjährungsfrist, 193– 95, 207, 211, 411–15, 417, 420, 438, 502 Beginn des Abrechnungsstadiums, 209 Definition, 194, 198, 199 Folgen für Sicherheitsleistungen, 210 Formen, 204–7, 484 fiktive Abnahme, 198, 204, 205, 207, 484 rechtsgeschäftliche Abnahme, 198, 204, 205 stillschweigende Abnahme, 205, 484 Gefahrübergang. Siehe Gefahrübergang Mängelhaftung vor ~, 40 Pflicht zur ~, 197, 484 Rechtsfolgen, 207–11, 484 Voraussetzungen, 196, 198–200, 203–4, 484 vorbehaltlose ~, 404–7, 406, 485, 502 Zuständigkeit, 196, 484 adjudication, 198, 290, 432 Bindungswirkung der Entscheidung, 76 Entscheidung nach 28 Tagen, 76 gesetzliche Grundlage, 76 Allgemeine Geschäftbedingungen, 103–4 anerkannte Regeln der Technik Abbedingung des Standards, 79, 347 Anforderungen an die fertige Bauleistung, 332, 333 Blasbachtalbrückenfall, 326, 402 Definition, 325 Einordnung als bauhandwerkliche Bräuche, 322 Einordnung als gesetzliche Vorgabe, 322, 325, 494 Fortentwicklung nach Vertragsschluss, 326, 466 im BGB, 346, 347 in der VOB/B, 229, 257, 269, 270, 337, 341, 352, 353 kein Äquivalent im engl. Recht, 80, 303, 332, 333, 356, 466, 482 und Sowieso-Kosten, 402 und unternehmerische Hinweispflicht, 358, 363, 379 und VOB/C, 326 Verhältnis zu anderen Anforderungen, 346, 350, 351, 352, 353, 355 Verschulden und Beweislast, 169 Verstoß als wesentlicher Mangel, 200 anfängliche Unmöglichkeit BGB, 152, 159, 170, 485 Common Law, 159 Anspruch/Anspruchsgrundlage, 139 Anspruchskonkurrenz. Siehe Deliktsrecht:tort of negligence:concurrent liability Architekt, 49–52, 472 certifier, 50, 468 Mitverschulden des Architekten, 386, 388, 389, 499, 500 Zufriedenheit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.