Show Less

Unterrichtsstörungen aus der Sicht von Lehrenden und Lernenden

Ursachenzuschreibungen, emotionales Erleben und Konzepte zur Vermeidung

Series:

Carmen Große Siestrup

Unterrichtsstörungen können den Unterrichtsfortgang und somit den Lernfortschritt erheblich beeinträchtigen. In dieser Studie werden die subjektiven Sichtweisen von Lehrenden und Lernenden erfasst und miteinander verglichen. Zentralen Themen sind die subjektiven Ursachenzuschreibungen bezüglich der Genese von Unterrichtsstörungen und subjektive Konzepte zur Vermeidung von Unterrichtsstörungen. Ferner wird untersucht, ob Zusammenhänge zwischen den Ursachenzuschreibungen, dem emotionalen Erleben und den Handlungen bestehen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Fragestellung 71

Extract

71 3 Fragestellung Unterrichtsstörungen können den Unterrichtsfortgang und somit den Lernfort- schritt erheblich beeinträchtigen. In dieser Studie sollen subjektive Ursachen- zuschreibungen und Konzepte zur Vermeidung bzw. zum Umgang mit Unter- richtsstörungen untersucht werden. Diese zunächst allgemeine Fragestellung bezüglich der Ursachenzuschreibungen und der Konzepte hinsichtlich Unter- richtsstörungen wird an konkreten Unterrichtsbeschreibungen (Fallvignetten) spezifiziert, mit dem Ziel genauere Ursachenzuschreibungen bezüglich verbaler Unterrichtsstörungen, Störungen mit mangelndem Lerneifer und Störungen mit aggressivem Verhalten zu erhalten. Da Lehrende und Lernende Unterrichts- störungen aus verschiedenen Perspektiven wahrnehmen, ist ein zentrales Anliegen dieser Studie, die Sicht der Lehrer/-innen mit der der Schüler/-innen zu vergleichen. Folgende Frage wird untersucht:  Gibt es zwischen Lehrer/-innen und Schüler/-innen Unterschiede bezüglich des Erlebens und Deutens von Unterrichtsstörungen? Dies ist eine zentrale Forschungsfrage, die bei allen folgenden Fragestellungen mit überprüft wird. Häufigkeit, Ursachenzuschreibungen, emotionales Erleben, Konzepte zur Vermeidung und zum Umgang mit Unterrichtsstörungen Lissmann (1995) erläutert, dass nicht nur die Schwere einer Unterrichtsstörung oder eines Konfliktes von zentraler Bedeutung ist, sondern auch die Häufigkeit einen entscheidenden Einfluss auf die Belastung hat. Aufgrund dessen wird in dieser Studie auch die Häufigkeit erfragt. In der Literatur sind zahlreiche Ursachen bezüglich der Entstehung von Unter- richtsstörungen genannt (vgl. Abschnitt 2.2.3); ebenso gibt es eine Vielzahl von Konzepten (vgl. Abschnitt 2.2.5), wie man Unterrichtsstörungen vermeiden oder verringern kann. In dieser Studie wird untersucht, was Lehrer/-innen und Schüler/-innen darüber denken....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.