Show Less

Takahata Isao

Maria M. Grajdian

Takahata Isao, einer der berühmtesten und einflussreichsten Anime-Regisseure, zu dessen Anime-Werken solche Blockbuster wie Heidi – ein Mädchen aus den Alpen und Das Grab der Glühwürmchen zählen, ist Thema dieser weltweit erstmaligen Biografie. Takahata Isao ist der Mitbegründer des Ghibli-Unternehmens und der ältere Kollege sowie Haupt-Promoter des Regisseurs Miyazaki Hayao. Durch das Produzieren von Anime-Filmen wie Prinzessin Mononoke oder Chihiros Reise ins Zauberland (Oscar für den Besten Animationsfilm 2003) ist das Studio Ghibli in den letzten Jahrzehnten zum Inbegriff des japanischen Anime geworden und Miyazaki Hayao, der als Regisseur der meisten erfolgreichen Produktionen des Studio Ghibli auftritt, wurde als der berühmteste Anime-Regisseur aller Zeiten gefeiert. Wenige wissen allerdings, dass Takahata Isao hinter der charismatischen Gestalt Miyazakis steht. Dies liegt hauptsächlich daran, dass bislang keine umfangreichen Veröffentlichungen über Takahata Isao – als Mensch und als Anime-Autor – sowie über sein Werk vorliegen. Die Biografie, entstanden in Folge langjähriger Feldforschung und Literaturrecherche in Japan sowie zahlreicher Gespräche mit Takahata Isao, schließt diese Lücke. Sie ermöglicht die Vorstellung von Takahata Isao auch einem breiteren Publikum mittels einer wissenschaftlichen, jedoch gleichsam zugänglichen Analyse seiner Hauptwerke.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort 7

Extract

Vorwort Auch die Welt der Animation sollte eigentlich die Realität des Menschen wiederspiegeln. Dies jedoch ist ein Paradox, da die Figuren unserer Fantasie beziehungsweise die der imaginierten, unrealistischen Welt für den Menschen eine sehr wichtige Rolle spielen. Solche Figuren fliegen zum Beispiel hoch am Himmel über Berge, verkriechen sich in der Erde bis zum Magma des Erdkerns oder tauchen über 100 m tief nackt im Meer. Der wahre Kern des Menschen aber wird immer wieder in den Bildern zu beweisen versucht. Sonst könnte der Mensch nicht von der Animation ergriffen sein, keine seelische Erschütterung erleben oder Kenntnisse erwerben. Hier haben wir es mit der aus dem Lateinischen stammenden Bedeutung von "animatio" zu tun, die man als das "Beleben" oder "zum Leben erwecken" umschreiben kann. Aus diesem Grund können sich Kinder und Erwachsene Generationen übergreifend an der Animation erfreuen. Takahata Isao ist ein Künstler, der genau dieses Prinzip der Animations- kunst repräsentiert, zugleich jedoch ein sehr realistischer Mensch ist. Seine künstlerische Intention liegt darin, die gegenwärtige Situation des Menschen darzustellen und das Publikum auf die wesentlichen Dinge des menschlichen Lebens hinzuweisen. Er interessiert sich niemals für eine idealisierte Welt des Menschen, die nicht verwirklicht werden könnte. Denn er richtet sein Augenmerk sehr kritisch auf die Gegebenheiten der Gesellschaft und versucht immer wieder vor verschiedenen sozialen Hintergründen seine eigene künstlerische Welt zu erschaffen. Diese Welt stützt sich auf die Unvernunft und den Widerspruch der Gesellschaft gegenüber einem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.