Show Less

Takahata Isao

Maria M. Grajdian

Takahata Isao, einer der berühmtesten und einflussreichsten Anime-Regisseure, zu dessen Anime-Werken solche Blockbuster wie Heidi – ein Mädchen aus den Alpen und Das Grab der Glühwürmchen zählen, ist Thema dieser weltweit erstmaligen Biografie. Takahata Isao ist der Mitbegründer des Ghibli-Unternehmens und der ältere Kollege sowie Haupt-Promoter des Regisseurs Miyazaki Hayao. Durch das Produzieren von Anime-Filmen wie Prinzessin Mononoke oder Chihiros Reise ins Zauberland (Oscar für den Besten Animationsfilm 2003) ist das Studio Ghibli in den letzten Jahrzehnten zum Inbegriff des japanischen Anime geworden und Miyazaki Hayao, der als Regisseur der meisten erfolgreichen Produktionen des Studio Ghibli auftritt, wurde als der berühmteste Anime-Regisseur aller Zeiten gefeiert. Wenige wissen allerdings, dass Takahata Isao hinter der charismatischen Gestalt Miyazakis steht. Dies liegt hauptsächlich daran, dass bislang keine umfangreichen Veröffentlichungen über Takahata Isao – als Mensch und als Anime-Autor – sowie über sein Werk vorliegen. Die Biografie, entstanden in Folge langjähriger Feldforschung und Literaturrecherche in Japan sowie zahlreicher Gespräche mit Takahata Isao, schließt diese Lücke. Sie ermöglicht die Vorstellung von Takahata Isao auch einem breiteren Publikum mittels einer wissenschaftlichen, jedoch gleichsam zugänglichen Analyse seiner Hauptwerke.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literatur 133

Extract

Literatur *** 1991 The Art of Only Yesterday, Tôkyô: Tokuma Shoten. 1995 ޡ਎⇇໡ຠߩ૞ࠅᣇ: ᣣᧄࡔ࠺ࠖࠕ߇਎⇇ࠍ೙ߒߚᣣޢޔ᧲੩㧦ࡄ࡞ࠦ಴ ␠ޕ 1995 Sekai shôhin no tsukurikata: Nihon media ga sekai wo sesshita hi [Die Herstellunsgweise von Weltwaren: Der Tag, an dem japanische Medien die Welt besiegt haben], Tôkyô: Parco Shuppansha. 2006a ޡᦺᣣ࠺࡯࠲ᐕ㐓㧦ࠫࡖࡄࡦ࡮ࠕ࡞ࡑ࠽࠶ࠢ 2006ޢޔ᧲੩㧦ᦺᣣᣂ⡞␠ޕ 2006a Asahi dêta nenkan: Japan Arumanakku 2006 [Das Asahi Datenjahrbuch 2006], Tôkyô: Asahi Shinbunsha. 2006b Facts and Figures of Japan 2006, Tôkyô: Foreign Press Center Japan. ળ↰㓶ᰴ 1972 ޡᣣᧄੱߩᗧ⼂᭴ㅧ㧦㘑࿯ޔᱧผޔ␠ળޢޔ᧲੩㧦⻠⺣␠ޕ 1994 ޡᣣᧄੱߩᔓࠇ‛ޢޔ᧲੩㧦PHP⎇ⓥᚲޕ AIDA Yûji 1972 Nihonjin no ishiki kôzô: Fûdo, rekishi, shakai [Die Struktur des japanischen Be- wusstseins: Charakteristika, Geschichte, Gesellschaft], Tôkyô: Kôdansha. 1994 Nihonjin no wasuremono [Die vergessenen Dinge der Japaner], Tôkyô: PHP Kenkyûjo. ALLISON, Anne 2000 Permitted and Prohibited Desires: Mothers, Comics and Censorship in Japan, Ber- keley/Los Angeles/London: University of California Press. 2004 "Cuteness as Japan's Millennial Product", in: Pikachu's Global Adventure – The Rise and Fall of Pokémon, herausgegeben von Joseph J. Tobin, Durham/London: Duke University Press, S. 34-49. 㕍੗᳢ 2004a ޡችፒ㛁ࠕ࠾ࡔߩᥧภޢޔ᧲੩㧦ᣂầ␠ޕ 2004b ޟޟ㝷ᴺ૶޿ࡂ࠙࡞ߣἫߩᖡ㝷ޠߩችፒᵹࠕ࡟ࡦࠫⴚޠޔ✬ޡEureka – ࡙࡝ࠗࠞ – Poetry and Criticismޢޔ500/36-13ޔ᧲੩㧦㕍࿯␠ޔp. 71-77ޕ AOI Hiroshi 2004a Hayao Miyazaki anime no angô [Der Kode zu Miyazaki Hayaos Animes], Tôkyô: Shinchôsha. 2004b "'Mahô tsukai Hauru to hi no akuma' no Miyazaki ryû arenji-jutsu" – Hen Eureka/ Yuriika 'Poetry and Criticism' ["Das Miyazaki'sche Arrangementmethode von 'Der Magier Howl und der Feuerteufel'", in: Eureka/Yuriika 'Poetry and Criticism', Nr. 500, Vol. 36-13], Tôkyô: Seidosha, S. 71-77. AOKI Tamotsu 1996 Der Japandiskurs im historischen Wandel: Zur Kultur und Identität einer Nation, übersetzt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.