Show Less

Die Machtphysikerin gegen den Medienkanzler

Der Gender-Aspekt in der Wahlkampfberichterstattung über Angela Merkel und Gerhard Schröder

Series:

Astrid Freudenstein

Mit Angela Merkel wird 2005 zum ersten Mal eine Frau Bundeskanzlerin in Deutschland. Nach einem nur wenige Monate dauernden Blitzwahlkampf setzte sie sich gegen Amtsinhaber Gerhard Schröder durch. Ein Sieg der Union über Rot-Grün oder der Sieg einer Frau über einen Mann? Beides. In dieser Arbeit wird der zweite Aspekt aufgearbeitet. Welche Rolle spielte der Aspekt Gender in diesem Wahlkampf? Wie gingen die Medien mit dieser völlig neuen Geschlechterkonstellation um? Welche Vor- oder Nachteile hatten die Kandidaten aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit? Es war der erste Wahlkampf auf Bundesebene, in dem es tatsächlich auch um Rollenbilder und Lebensformen ging. Grundlage der Studie ist eine Inhaltsanalyse von Wahlkampfberichten der überregionalen deutschen Tageszeitungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6 Literatur 221

Extract

6 Literatur Alfermann, Dorothee, 1996: Geschlechterrollen und geschlechtstypisches Verhalten. Stuttgart: Kohlhammer. Arendt, Hannah, 1971: Macht und Gewalt. München: Piper. Baumann, Heidrun, 2000: Einleitung, in: Baumann, Heidrun (Hrsg.): „Frauen-Bilder" in den Medien. Zur Rezeption von Geschlechterdiffe- renzen. Münster: Daedalus-Verlag, 7-17. Becker, Silke, 2000: Geschlechterkonstruktion in der Zeitschrift „Men´s Health“, in: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien 4, 110-136. Becker-Schmidt, Regina, 1983: Arbeitsleben – Lebensarbeit. Konflikte und Erfahrungen von Fabrikarbeiterinnen. Bonn: Verlag Neue Gesellschaft. Beck-Gernsheim, Elisabeth, 1985: Karriere. Wie hoch ist der Preis? Die Fol- gen für Frauen und Männer, in: Arbeit 2000. Über die Zukunft der Ar- beitsgesellschaft. Hamburg: VSA-Verlag, 132-142. Beer, Ursula/Weg, Marianne, 1987: Nicht nur die Hälfte des Himmels: Strukturbedingungen ungleicher Aufstiegschancen für Frauen im Beruf und Strategien zur Veränderung, in: Bernadoni, Claudia/Werner, Vera (Hrsg.), Ohne Seil und Haken. Frauen auf dem Weg nach oben. Bonn: Dt. UNESCO-Kommission, 200-257. Bentele, Günter, 1993: Immer weniger öffentliches Vertrauen, in: Bertels- mann Briefe 129, 39-43. Gütersloh: Bertelsmann. Bierhoff-Alfermann, Dorothee, 1977: Psychologie der Geschlechtsunter- schiede. Köln: Kiepenheuer & Witsch. Biermann, Ingrid/Schmerl, Christiane/Ziebell, Lindy, 1985: Leben mit kurz- fristigem Denken. Eine Untersuchung zur Situation arbeitsloser Akade- mikerinnen. Weinheim u.a.: Beltz. Literatur 222 Bluntschli, Johann Caspar, 1858: Deutsches Staats-Wörterbuch. Stuttgart u.a.: Expedition des Staats-Wörterbuchs. Bohrmann, Hans/Jarren, Otto/Melischek, Gabriele/Seethaler, Josef, 2000: Vor- wort, in: Bohrmann, Hans/Jarren, Otto/Melischek, Gabriele/Seethaler, Josef (Hrsg.), Wahlen und Politikvermittlung durch Massenmedien. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 9-18. Boomgarden, Hajo G./Semetko, Holli A., 2007: Duell Mann gegen Frau ?! Geschlechterrollen und Kanzlerkandidaten in der Wahlkampfberichter-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.