Show Less

Die soziale Dimension Europas

Soziale Verantwortung öffentlicher Unternehmen

Series:

Sonja Witte

Corporate Social Responsibility (CSR) – die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen ist ein beliebter Begriff. Gerade vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Finanzkrise hat das Schlagwort «Unternehmensverantwortung» eine Renaissance erlebt. CSR taucht an vielen Stellen der wissenschaftlichen Literatur, der Medien und der Unternehmenskommunikation auf. Doch genau hier liegt das Problem: Niemand weiß genau, was hinter dem Begriff wirklich steckt. Um dieser Frage für die öffentlichen Unternehmen Europas genauer nachzugehen, hat der Europäische Zentralverband der Öffentlichen Wirtschaft (CEEP) ein Projekt ins Leben gerufen, welches das Ziel verfolgt, CSR zunächst für die öffentlichen Unternehmen Europas zu definieren und das Konzept in einem zweiten Schritt bei diesen zu implementieren. Das Projekt beruht auf einer Initiative der Europäischen Kommission, für die CSR seit einigen Jahren ein besonderes Anliegen darstellt. Verfolgen Sie in diesem Band, wie eine Idee auf europäischer Ebene zunächst emergiert und dann in der Praxis in den Unternehmen und für die Bürger umgesetzt werden kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. EINLEITUNG 13

Extract

1. Einleitung 1.1 Ausgangssituation Die Tätigkeiten der Europäische Union haben sich seit der Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl im Jahre 1951 von einer rein wirtschaftlichen Zusammenarbeit mittlerweile auf die Zusammenar- beit in vielen weiteren Politikbereichen ausgedehnt. So betreibt die Eu- ropäische Union heute nicht nur gemeinschaftliche Politiken, wie eine Gemeinsame Wettbewerbs- und Agrarpolitik, eine Gemeinsame Energie- und Umweltpolitik sowie eine Gemeinsame Währungspolitik, sondern arbeitet mit den Mitgliedstaaten auch in vielen anderen Politikfeldern eng zusammen. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Forschung und Entwicklung, Außen- und Sicherheitspolitik, Zusammenarbeit in Fragen von Justiz und Innerem und dazu gehört zunehmend auch der Bereich der Sozialpolitik (Art. 3 I Buchst. j, Art. 136 – 148 EG- Vertrag). Im Jahr 2001 veröffentlichte die Europäische Kommission ein so ge- nanntes Grünbuch zu den Europäischen Rahmenbedingungen für die So- ziale Verantwortung der Unternehmen1. Es geht zurück auf die Zusammenkunft des Europäischen Rates in Lis- sabon im März 2000, bei der der Europäische Rat an das Soziale Ver- antwortungsbewusstsein der Unternehmen in Bezug auf die Einführung von Best Practices in den Bereichen lebenslanges Lernen, Arbeitsorgani- sation, Chancengleichheit, soziale Eingliederung und nachhaltige Ent- wicklung appellierte. Die Vorreiter in der Entwicklung der Sozialen Verantwortung der Unter- nehmen (Corporate Social Responsibility/ CSR) sind hauptsächlich 1 Vgl. Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung und Soziales, Referat EMPL/D.1: Grünbuch – Europäische Rahmenbedingungen für die So- ziale Verantwortung der Unternehmen,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.