Show Less

Die soziale Dimension Europas

Soziale Verantwortung öffentlicher Unternehmen

Series:

Sonja Witte

Corporate Social Responsibility (CSR) – die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen ist ein beliebter Begriff. Gerade vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Finanzkrise hat das Schlagwort «Unternehmensverantwortung» eine Renaissance erlebt. CSR taucht an vielen Stellen der wissenschaftlichen Literatur, der Medien und der Unternehmenskommunikation auf. Doch genau hier liegt das Problem: Niemand weiß genau, was hinter dem Begriff wirklich steckt. Um dieser Frage für die öffentlichen Unternehmen Europas genauer nachzugehen, hat der Europäische Zentralverband der Öffentlichen Wirtschaft (CEEP) ein Projekt ins Leben gerufen, welches das Ziel verfolgt, CSR zunächst für die öffentlichen Unternehmen Europas zu definieren und das Konzept in einem zweiten Schritt bei diesen zu implementieren. Das Projekt beruht auf einer Initiative der Europäischen Kommission, für die CSR seit einigen Jahren ein besonderes Anliegen darstellt. Verfolgen Sie in diesem Band, wie eine Idee auf europäischer Ebene zunächst emergiert und dann in der Praxis in den Unternehmen und für die Bürger umgesetzt werden kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. DIE SOZIALE VERANTWORTUNG DER UNTERNEHMEN IN EUROPA – HINTERGRUND UND ENTWICKLUNG 21

Extract

2. Die Soziale Verantwortung der Unternehmen in Europa – Hintergrund und Entwicklung 2.1 Wissenschaftliche und politische Debatte der Sozialen Verantwortung Der Begriff „sozial“ kann in verschiedener Weise definiert werden. Im soziologischen Sinne bedeutet er zunächst wertneutral „die Gesellschaft betreffend“. Dehnt man den Gebrauch des Wortes aber aus und spricht von „sozialem Verhalten“, schwingt eine normative Bedeutung mit, nämlich mit den geltenden Wertvorstellungen und Verhaltensnormen in Einklang zu stehen, gemeinnützig zu handeln und auf das Wohl der Mitmenschen, der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und der Umwelt be- dacht zu sein. In diesem Sinne kann auch die Definition des Unterneh- mens als „soziales System“ zunächst wertneutral betrachtet werden in dem Sinne, dass es sich um ein aus verschiedenen Gruppen und Indivi- duen zusammengesetztes Gebilde handelt, das seinerseits wiederum nur Bestandteil des umfassenden Systems „Gesellschaft“ ist. In dieser Er- kenntnis aber, Teil eines Ganzes zu sein, d.h. auch Einfluss nehmen zu können auf andere Elemente dieses Systems, liegt zugleich die Forde- rung, sich „sozial“ zu verhalten, also das Wohl des Ganzen zu berück- sichtigen und zu fördern.11 Seit den 80er Jahren lässt sich eine vermehrte Diskussion um das sozial verantwortliche Handeln in der Öffentlichkeit feststellen. Gesellschaftli- che Gruppen, aber auch die Medien und politische Entscheidungsträger üben verstärkt Kritik an den Auswirkungen, die ökonomisch durchaus sinnvolle Produktions- und Absatzmaßnahmen einzelner Unternehmen oder Branchen für Verbraucher, Gesellschaft oder Umwelt haben. Diese Artikulationen einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit haben das Bewusstsein für die soziale Bedeutung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.