Show Less

Mensch im Dunkel

Eine qualitative Fallstudie zu osteuropäischen Opfern von Frauenhandel- Ein Beitrag zur Psychotraumatologie

Katarzyna Zentner

Bei dieser Fallstudie handelt es sich um die Darstellung und qualitative Analyse der psychischen Gesundheit von Opfern des Frauenhandels aus der psychotraumatologischen Sicht. Durch eine Kombination von drei verschiedenen Methoden, zu der problemzentrierte Interviews, die Aktenanalyse von Beratungs- und Gerichtsdokumenten sowie standardisierte Fragebögen zur klinischen Diagnostik gehörten, wurde vielschichtige komplexe Extremtraumatisierung mit Frauenhandelssyndrom (Syndrom der modernen Sklaverei) bei den Opfern, Jahre nach dem Geschehen, nachgewiesen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis für Quellenangaben und Quellenverweise

Extract

BKA - Bundeskriminalamt Dt. - Deutsch GAATW - Global Alliance Against Trafficking in Women GUS - Gemeinschaft Unabhängiger Staaten HRS - Human Rights Standards KOBRA - Koordinierungs - und Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel ILO - International Labor Organisation IOM - International Organisation for Migration (Internationale Organisation für Migration) JVA - Justizvollzugsanstalt LKA - Landeskriminalamt MOE - Mittel - und Osteuropäische Ländern NGO - Non Gouverment Organisation (Nichtregierungsorganisation) Pl. - Polnisch PTBS - Posttraumatische Belastungsstörung PTSD - Posttraumatic Stress Disorder SIDES - Structured Interview for Disorders of Extreme Stress STOP - Stop Trafficking of Persons (Programm)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.