Show Less

Die deutsche Minderheitenpresse in Polen 1918-1939 und ihr Polen- und Judenbild

Series:

Beata Lakeberg

Die deutsche Minderheit im Polen der Zwischenkriegszeit, ihr Selbstverständnis und ihr Verhältnis zu den Polen und Juden ist das Hauptthema dieses Buches. Mit dem Instrumentarium der historischen Stereotypenforschung untersucht die Autorin das Polen- und das Judenbild sowie das sich daraus ergebende deutsche Selbstbild in der deutschen Minderheitenpresse in Polen aus den Jahren 1918-1939. Die Untersuchung soll einen Beitrag dazu leisten, auf die zentrale Frage der Arbeit eine Antwort zu geben: War die deutsche Minderheit in der Zweiten Polnischen Republik eine homogene Gruppe? Dieser methodische Ansatz führt nicht nur dazu, die Geschichte der deutschen Minderheit oder der deutsch-polnischen und deutsch-jüdischen Beziehungen aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, sondern gewinnt auch neue Erkenntnisse im Bereich der Stereotypentheorie und der Funktionsweise von Stereotypen innerhalb einer Gruppe.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Einleitung 13 1. Zum Gegenstand der Untersuchung ............................................................13 2. Quellen- und Forschungslage.......................................................................16 3. Methodische Grundlagen – zu den Begriff en ›Bild‹ und ›Stereotyp‹ ................. 20 4. Die Fragestellung, Gliederung und Erkenntnisziele der Arbeit .....................28 I. Die Geschichte der deutschen Minderheit in der Zweiten Republik Polen – ein Überblick ....................................................................................35 1. Die Zahl und die Verteilung der Deutschen in Polen ...................................36 2. Das politische Leben der deutschen Minderheit in Polen .............................40 3. Die wirtschaftliche Lage der Deutschen in Polen .........................................51 4. Das religiöse Leben der Deutschen in Polen .................................................56 5. Das Bildungs- und Kulturleben ...................................................................61 6. Die Politik der Weimarer Republik und des Dritten Reiches gegenüber den Deutschen in Polen ...............................................................................66 7. Die polnische Politik gegenüber der deutschen Minderheit ..........................68 II. Das Verhältnis zwischen dem Erscheinungsort der Zeitungen und den präsentierten Bildern .....................................................................................73 1. Polen – ein ›Saisonstaat‹, ein ›künstliches Gebilde‹ oder ein Kind? ................. 74 2. Der ›preußische Militarismus‹, der ›russische Polizeiapparat‹ und die ›österreichische Verwaltung‹ – die Verwendung der Bilder von den Teilungsmächten in Bezug auf Polen ............................................................78 3. Polen als militärischer und expansiver Staat .................................................89 4. Die Verwendung des polnischen Selbstbildes als Beschützer (West-) Europas .......................................................................................................95 5. Das polnische Autostereotyp der ›traditionellen Toleranz‹ ............................97 6. Das Bild der Polen als Nationalisten, Chauvinisten und Antigermanen .....100 7. Die Polen als Menschen, die sich von Gefühlen statt vom Verstand leiten lassen................................................................................................110 8. Die Verwendung des Stereotyps ›polnische Wirtschaft‹ ..............................112 9. Polen und Frankreich – Freunde für immer (?) ..........................................117 10. Das Bild des polnischen Adels .................................................................120...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.