Show Less

Geist oder Mechanik

Unterrichtsordnungen als kulturelle Konstruktionen in Preußen, Dänemark (Schleswig-Holstein) und Spanien 1800-1870

Series:

Marcelo Caruso

Die Organisation des elementaren Schulunterrichts in Jahrgangsklassen stellt ein umfassendes Ordnungsangebot für die Bevölkerung moderner Gesellschaften dar. Die allgemeine Durchsetzung dieses Organisationsprinzips wurde häufig als lineare Erfolgsgeschichte präsentiert, bei der sich eine vermeintlich eindeutige technologische Rationalität in der Systematisierung von unterrichtlichen Interaktionen und FInteraktionen und Führungstechniken durchgesetzt habe. Eine historisch-vergleichende Untersuchung der Rezeptionsverläufe des «wechselseitigen» oder «monitorialen» Unterrichts nach Bell und Lancaster zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Preußen, in den damals dänischen Herzogtümern Schleswig und Holstein und in Spanien zeigt jedoch beträchtlich variierende Selektionen und Umdeutungen auf. Unter den Stichworten «Geist» und «Mechanik» werden kulturell distinkte Optionen herausgearbeitet, die bei der Akzeptanz von Technologieangeboten für das Klassenzimmer historisch wirksam geworden sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung 13

Extract

DANKSAGUNG Die Arbeit von Historikern wurde auch als eine Arbeit der Spurensiche- rung beschrieben. Bereits diese Metapher verweist auf die Notwendig- keit von Kontakt- und Austauschnetzen und auf die Verfügbarkeit einer Forschungsinfrastruktur, die bei einem vergleichenden Projekt noch stärker in den Vordergrund tritt. Die dieser Arbeit zugrundeliegende, umfangreiche Archivrecherche wurde dank einer Sachbeihilfe der Deut- schen Forschungsgemeinschaft (DFG) möglich. Die Förderung des Pro- jektes „Nationalerziehung und Universalmethode“, das ich zusammen mit Jürgen Schriewer in der Abteilung für Vergleichende Erzie- hungswissenschaft des Instituts für Erziehungswissenschaften der Hum- boldt-Universität zu Berlin leite, gewährte die nötige Infrastruktur für Konzeption, Austausch und Forschungsreisen. Teilergebnisse aus die- sem umfangreichen Projekt werden in diesem Buch präsentiert. Es han- delt sich hier um eine leicht gekürzte Version der im Jahr 2008 von der Philosophischen Fakultät IV der Humboldt-Universität zu Berlin ange- nommenen Habilitationsschrift Der unterrichtsorganisatorische Über- gang zur modernen Elementarschule. Die Rezeption des wechselseitigen Unterrichts aus England im Vergleich (Deutsche Staaten – Spanien, ca. 1808-1868). Ich möchte mich an dieser Stelle bei der DFG herzlich für ihre Unterstützung und das Vertrauen bedanken. Zur Infrastruktur des Projekts gehört aber auch die produktive Arbeit in der Abteilung Vergleichende Erziehungswissenschaft selbst. Die en- gagierte Leitung von Jürgen Schriewer, die Kritik- und Diskussions- freude der Kollegen, insbesondere von Florian Waldow und Barbara Schulte, aber auch von Gästen unseren Forschungscolloquiums, wie Gi- 14 Marcelo Caruso: Geist oder Mechanik ta Steiner-Khamsi (Columbia University,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.