Show Less

Geist oder Mechanik

Unterrichtsordnungen als kulturelle Konstruktionen in Preußen, Dänemark (Schleswig-Holstein) und Spanien 1800-1870

Series:

Marcelo Caruso

Die Organisation des elementaren Schulunterrichts in Jahrgangsklassen stellt ein umfassendes Ordnungsangebot für die Bevölkerung moderner Gesellschaften dar. Die allgemeine Durchsetzung dieses Organisationsprinzips wurde häufig als lineare Erfolgsgeschichte präsentiert, bei der sich eine vermeintlich eindeutige technologische Rationalität in der Systematisierung von unterrichtlichen Interaktionen und FInteraktionen und Führungstechniken durchgesetzt habe. Eine historisch-vergleichende Untersuchung der Rezeptionsverläufe des «wechselseitigen» oder «monitorialen» Unterrichts nach Bell und Lancaster zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Preußen, in den damals dänischen Herzogtümern Schleswig und Holstein und in Spanien zeigt jedoch beträchtlich variierende Selektionen und Umdeutungen auf. Unter den Stichworten «Geist» und «Mechanik» werden kulturell distinkte Optionen herausgearbeitet, die bei der Akzeptanz von Technologieangeboten für das Klassenzimmer historisch wirksam geworden sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Der lange Schatten der primeras letras: Das Bell-Lancaster-System in Spanien (1815-1868) 261

Extract

DER LANGE SCHATTEN DER PRIMERAS LETRAS: DAS BELL-LANCASTER-SYSTEM IN SPANIEN (1815-1868) Die ausländischen Methoden für den Elementarunterricht, die wir in den letzten Jahren kennengelernt haben, sind ein untrüglicher Beweis dafür, dass Spanien gegenüber allen anderen europäischen Nationen ein Jahrhundert voraus ist. (Julian Rojo 1820)838 Große Aufregung herrschte 1838 unter den Madrider Stadtlehrern, als eine Kommission des Büros für Bildungsfragen im Innenministerium die dortigen Volksschulen inspizierte und angesichts der unbefriedigen- den Zustände empfahl, das gesamte Volksschulwesen der Stadt neu auf- zustellen, den wechselseitigen Unterricht allgemein einzuführen und damit die Zahl der Schulen durch die Etablierung größerer Einrichtun- gen zu begrenzen. „Die Vorteile dieses Systems für die Erziehung der Armen“ (…) – so der amtliche Kommissionsbericht – „sind von zweier- lei Art: wirtschaftliche einerseits, disziplinarische andererseits“.839 Die in einer Academia de profesores de primera educación organisierten Schullehrer veröffentlichten eine scharfe Kritik an dem vom Büro für 838 Egercicios públicos de educacion primaria que, bajo los auspicios del serenísimo señor infante Don Cárlos María… se han de celebrar por los discipulos de Julian Rojo, profesor de primeras letras de la Real escuela gratuita de la diputación del Cármen Calzado de esta corte, en su casa (Madrid: Imprenta de Vega y Com- pañía, 1820), S. 7. 839 „Informe dado por la comision de la direccion general de Estudios sobre el estado de las escuelas públicas de esta capital“, in:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.