Show Less

Karl Konrad Werner Wedemeyer (1870-1934)

Ein Juristen- und Gelehrtenleben in drei Reichen- Eine Biographie

Series:

Dirk Henning Hofer

Das Buch beschreibt Leben und Wirken des Karl Konrad Werner Wedemeyer, Professor für Römisches, Bürgerliches, Arbeits- und Zivilprozessrecht im Kaiserreich, der Weimarer Republik und sein Schicksal im Dritten Reich. Einbezogen wird die Zeitgeschichte, insbesondere die Geschichte der Universität Kiel und deren juristischen Fakultät und ihres Lehrkörpers. Dazu ergeben sich interessante Einblicke aus dem Schriftwechsel mit Gustav Radbruch, Walter Jellinek und Hermann Kantorowicz zur Zeitgeschichte und der Situation der Universität und der Fakultät in der jeweiligen Zeit. Dargestellt wird das Schicksal eines kaisertreuen Preußen, der sich nach dem Zusammenbruch der Monarchie für die Weimarer Republik einsetzt und im Dritten Reich scheitert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Der Titel dieser Biographie, „Ein Juristen- und Gelehrtenleben in drei Reichen“, ist insofern nicht ganz richtig, als Professor Wedemeyer genau genommen in vier Reichen gelebt hat. Im September 1870 geboren erleb- te er als Kleinkind den Norddeutschen Bund unter Führung des König- reichs Preußen bis zur Gründung des Deutschen Reiches am 18. Januar 1871. Der Norddeutsche Bund war nach dem deutschen Krieg Preußen gegen Österreich unter Ausschaltung Österreichs an die Stelle des Deut- schen Bundes getreten. Ich meine jedoch, diesen für Wedemeyers Leben relativ unbedeutenden Abschnitt von vier Monaten vernachlässigen zu können. Wer war Professor Dr. jur. Dr. rer. pol. h.c. Karl Konrad Werner Wede- meyer? Ich muss gestehen, dass Professor Wedemeyer mir vor dieser Arbeit gänzlich unbekannt war, obwohl ich vor über vierzig Jahren an der Christian-Albrechts-Universität meine abschließenden Studien absolviert habe. Diese Bildungslücke galt es zu schließen. Wer wie ich Gelegenheit hatte, sich mit dem Leben und Wirken von Wedemeyer näher zu beschäftigen, ist verwundert, dass es über diesen hervorragenden Rechtslehrer und Wissenschaftler bisher keinerlei bio- graphischen Schriften gibt. Das liegt möglicherweise daran, dass Wede- meyer 1933 unter dem Druck der Nationalsozialisten seinen Abschied genommen hat, um sich Schlimmerem zu entziehen, und natürlich wäh- rend der Zeit des Dritten Reiches keinerlei Interesse der Hochschule oder deren Absolventen bestand, eine solche Arbeit zu fertigen. Das gilt vornehmlich für die Kieler Universität, eine der „Grenzland- universitäten“ neben Königsberg...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.