Show Less

Ausgewählte Aspekte des Rückkaufs eigener Aktien in Deutschland

Eine modelltheoretische Analyse von Aktienrückkäufen bei preiselastischer Marktnachfrage

Kai Nekat

Die Arbeit liefert eine breite theoretische Basis für die Erklärung verschiedener Aspekte von Aktienrückkäufen in Deutschland. Insbesondere der preiselastische Verlauf der Marktnachfrage nach Aktien wird in den verschiedenen modelltheoretischen Analysen berücksichtigt. Neben den grundlegenden Fragen nach den rechtlichen Rahmenbedingungen, den Motiven des Managements für oder gegen die Durchführung von Aktienrückkäufen, den verschiedenen Rückkaufverfahren und den Ausschüttungsalternativen werden weiterführende Fragestellungen betrachtet. Beispielsweise werden die unterschiedlichen Wirkungen von Aktienrückkauf und Dividendenzahlung auf Aktienkurse und Aktionärsvermögen bei Vorliegen eines bewertungsineffizienten Kapitalmarkts analysiert. Die Betrachtung kapitalmarktseitiger Einflussfaktoren auf Rückkaufmenge und Aktienkurse bei asymmetrischer Informationsverteilung schließt die Untersuchung ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Aktienbewertung am Kapitalmarkt 89

Extract

89 5 Aktienbewertung am Kapitalmarkt 5.1 Überblick über die Aktienbewertung am Kapitalmarkt In diesem Kapitel wird die Bewertung von Aktien am Kapitalmarkt betrachtet. Zunächst wird das traditionelle Modell zur Bewertung von Aktien erläutert. Auf einem Kapitalmarkt mit perfekten Arbitragetransaktionen und daraus resultierend vollkommen preiselastisch verlaufender Marktnachfrage bestimmen allein die Fundamentaldaten den Marktwert einer Aktie. Dieses Ergebnis des traditionellen Bewertungsmodells ist jedoch unvereinbar mit der Realität am Kapitalmarkt,129 weshalb anschließend zwei alternative Modelle zur Erklärung der Marktbewer- tung von Aktien dargestellt werden. Aufgrund von Beschränkungen des Arbitra- gemechanismus und einer daraus resultierend preiselastisch verlaufenden Markt- nachfrage ermöglichen diese Modelle die Erklärung von Marktwertänderungen, die durch exogene Nachfrageänderungen hervorgerufen werden. Eine Änderung des Marktwerts je Aktie kann dann auch ohne eine Änderung der Fundamentalda- ten eintreten, was im Hinblick auf den Rückerwerb eigener Aktien eine wichtige Erkenntnis für die weitere Arbeit darstellt, denn auch der Rückkauf eigener Akti- en stellt einen Eingriff in das Nachfrage-Angebot-Gefüge des Kapitalmarkts dar. 5.2 Das traditionelle Bewertungsmodell Der fundamentale Wert eines Finanzierungstitels entspricht dem Barwert der er- warteten zukünftigen Zahlungen an dessen Inhaber. Bei Aktien setzen sich die erwarteten Zahlungen, die eine Aktie aus Gegenwartssicht in t unter dem vorlie- genden Informationsstand tΩ verbrieft, aus der Summe der erwarteten Ausschüt- tung je Aktie in einer zukünftigen Betrachtungsperiode 1 |t tE d + Ω ɶ , und dem erwarten Aktienkurs 1 |t tE S + Ω  , zu dem die Aktie in der Folgeperiode ver...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.