Show Less

Gentechnik und Koexistenz nach der Gesetzesnovelle von 2008: Zivilrechtliche Haftung im Vergleich Deutschland und USA

Series:

Wiebke Gebhardt

Diese Arbeit befasst sich mit der 6. Novelle des Gentechnikgesetzes im Jahre 2008. Zielsetzung ist die Klärung der Frage, ob die Novelle sinnvolle Regelungen im Hinblick auf Haftungsfragen für Landwirte beinhaltet und verschiedene Anbauformen dadurch ausreichend schützt. Des Weiteren wird ein Vergleich mit den vereinigten Staaten von Amerika unternommen, wofür die beiden Haftungssysteme gegenüber gestellt werden. Hierfür wurde die einschlägige Literatur sowie Rechtsprechung untersucht sowie Grundzüge der Gentechnik erläutert. Im Ergebnis ist nach Auffassung der Autorin das deutsche System dem US-amerikanischen zwar überlegen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass auch das deutsche Gentechnikgesetz aus Sicht der Autorin noch erheblichen Verbesserungsbedarf hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

C. Glossar

Extract

Auskreuzung Vererbung einer bestimmten Eigenschaft aus einer Individuengemein- schaft (Population, Kulturpflanzensorte) in eine andere. Biotechnologie Umsetzung von Erkenntnissen aus der Biologie und der Biochemie in technische oder technisch nutzbare Elemente. Sie umfasst auch jene Ver- fahren, bei denen Mikroorganismen (Bakterien, Hefen) oder deren Be- standteile wie z.B. Enzyme zur Rohstoffverarbeitung eingesetzt werden. Bt Bacillus thuringiensis. Bodenbakterium, das ein für Fraßinsekten giftiges Protein bildet, aber bislang als harmlos für andere Lebewesen angesehen wird. Deshalb werden die Sporen von Bt auch im ökologischen Landbau und in der Forstwirtschaft als Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Bt-Mais Gentechnisch veränderter Mais, der ein Gen des Bakteriums Bt enthält und deshalb ein Gift (Bt-Toxin) produziert, welches auf verschiedene In- sekten, vor allem auf die Larven des Maiszünslers (Ostrinia nubilalis) in deren Entwicklungsstadium innerhalb der Pflanze und des wesentlichen Maiswurzelbohrers, wirkt. Bt-Toxin Ein für Fraßinsekten giftiges Protein, das vom Bodenbakterium Bt gebil- det wird und seit langem als biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt wird. Cisgenetik In cisgene Pflanzen werden mit Hilfe von Rekombinationstechniken neue Gene eingeführt. Anders als bei transgenen Pflanzen stammen diese Gene und weitere Elemente des eingeführten Genkonstrukts ausschließlich aus dem Genpool der jeweiligen Pflanzenart. Kreuzen cisgene Pflanzen aus, werden keine „artfremden“ Gene weitergegeben. DNS Desoxyribonukleinsäure (engl. Deoxyribonucleic acid = DNA, deutsch Desoxy-Ribonukleinsäure). Die Erbsubstanz aller Organismen. Die DNS besteht aus linear verknüpften Nukleotiden, deren Abfolge die Erbinfor- mation bildet. Entfahnen Entfahnen ist das Abschneiden der männlichen Rispen des Mais, um das Ausreisen der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.