Show Less

Das Berufsvorbereitungsjahr als Übergang von der Schule zum Beruf

Eine Längsschnittuntersuchung zum Verbleib eines Absolventenjahrgangs und zur Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres

Series:

Tanja Alexandra Erban

Gegenstand der Untersuchung sind die Absolventen eines Jahrganges des Berufsvorbereitungsjahres einer Berufsschule in München. Eine deskriptive Bestandsaufnahme erfasst die Zusammensetzung der Zielgruppe und hält den Verbleib am Ende des Schuljahres fest. Im Fokus steht der Karriereverlauf der BVJ-Absolventen, die direkt im Anschluss an das Berufsvorbereitungsjahr eine Ausbildung begonnen haben. Ergänzt wird die explorative Untersuchung durch vertiefende Fallstudien und gibt Aufschluss über die Schwierigkeiten in Schule und Betrieb. Die Zusammenschau der Ergebnisse zeigt, dass einem Drittel dieser BVJ-Absolventen der erfolgreiche Berufsabschluss innerhalb von 3 ½ Jahren geglückt ist. Ein weiteres in Ausbildung verbleibendes Drittel lässt ebenfalls einen erfolgreichen Abschluss erwarten. Insgesamt wird deutlich, dass Jugendliche in benachteiligenden Lebenslagen mehr Zeit für die Ausbildung benötigen und sie intensiver betreut werden müssen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang 369

Extract

Anhang Übersicht 7-4 A: Halbstandardisierter Fragebogen (t2)......................................................... 370 Übersicht 7-15 A: Vorgehensweise der Paraphrasierung ...................................................... 381 Übersicht 7-16 A: Vorgehensweise der zusammenfassenden Transkription......................... 383 Übersicht 8-3 A: Kategorisierung der Stärken (Lesebeispiele) ............................................. 384 Übersicht 8-5 A: Klassifikation der Berufe nach Blossfeld................................................... 386 Übersicht 8-7 A1: Ermittlung des sozialpolitischen Handlungsbedarfs ................................ 387 Übersicht 8-7 A2: Armutsdichte der Stadtbezirksviertel in München................................... 388 Übersicht 8-27 A: Verbleib der 60 BVJ-Absolventen ........................................................... 391 Übersicht 8-35 A: Kodierung der Zeugnisbemerkungen ....................................................... 394 Übersicht 8-52 A: Transkription der narrativen Interviews an einem Lesebeispiel ............ 397 Anhang 370 Übersicht 7-4 A: Halbstandardisierter Fragebogen (t2) Tanja Erban Lehrstuhl für Pädagogik Das Berufsvorbereitungsjahr – eine Hilfestellung? Absolventen des Berufsvorbereitungsjah- res der Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz in München nach dem Schuljahr 2003/2004 im Übergang zur Berufsausbildung A) Fragen zum Erfolg des BVJ I. Fragen zum Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) allgemein 3. Hatten Sie sich während des Berufsvorbereitungsjahres Ziele für später gesetzt? ja. Das war mein wichtigstes Ziel: nein. (weiter bei Frage 3!) 4. Haben Sie dieses wichtigste Ziel heute… erreicht. nicht erreicht. Ich verfolge das Ziel (aber) noch. nicht erreicht. Ich habe das Ziel aufgegeben. 5. Was hat Ihnen im Berufsvorbereitungsjahr gut gefallen? 6. Was hat Ihnen im Berufsvorbereitungsjahr nicht so gut gefallen? Anhang 371 7. Welche Eigenschaften konnten Sie im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) im Vergleich zur Hauptschule verbessern? Wie gut? sehr gut teils/teils nicht so überhaupt nicht nicht, da bereits vor BVJ Pünktlichkeit Termine einhalten Sorgfalt mit Arbeitsmaterialien Durchhaltevermögen Selbstvertrauen Selbstständigkeit Teamfähigkeit Konfliktfähigkeit 6....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.