Show Less

Initiativermittlungen im Bereich der Organisierten Kriminalität

Series:

Ines Jahnes

Diese Untersuchung beschäftigt sich mit der Frage, wie die Strafverfolgungsbehörden bei der Bekämpfung von Organisierter Kriminalität vorgehen. Im Fokus der empirischen Untersuchung steht dabei das Vorfeld des Ermittlungsverfahrens. Der Einsatz von Mitteln der Datenerhebung wird ebenso untersucht wie die angewandten Strategien und die Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden. Nach den gewonnenen Erkenntnissen ist das Vorfeld des Ermittlungsverfahrens eine rechtliche Grauzone für justitielle Belange. Die Polizei hat nicht nur die Informationshoheit, sondern auch die Verfahrenshoheit. Ihre Entscheidung darüber, wo proaktive Ermittlungen stattfinden, stellt eine vorweggenommene Entscheidung dar, in welchen Bereichen das Legalitätsprinzip realisiert wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung .............................................................................................................1 A. Gegenstand der Untersuchung ....................................................................5 I. Fragestellung und Ziel der Untersuchung ...................................................5 II. Begrifflichkeiten ........................................................................................5 1. Vorermittlungen ....................................................................................7 2. Vorfeldermittlungen ..............................................................................9 3. Initiativermittlungen ............................................................................10 4. Strukturermittlungen ...........................................................................10 5. Proaktive Strategien ............................................................................11 6. Intelligence-Arbeit ............................................................................ ..11 III. Schwierigkeiten der Einhegung des Begriffs Vorfeldtätigkeit ..............12 B. Rechtsgrundlagen .......................................................................................15 I. Historische Entwicklung ..........................................................................15 II. Datenerhebung .........................................................................................17 1. Einfache (verdeckte) Informationserhebung .......................................17 2. Offene Bild- und Tonaufzeichnungen (Videoaufnahmen) ............... ..18 3. Besondere Mittel der Datenerhebung ............................................... ..19 a) Längerfristige Observation ............................................................19 b) Verdeckter Einsatz technischer Mittel ........................................ ..21 c) Einsatz von Vertrauenspersonen und Informanten ........................23 d) Einsatz von Verdeckten Ermittlern ............................................. ..23 e) Gemeinsame Voraussetzungen der Anwendbarkeit ......................24 f) Eingriffe in den Telekommunikationsbereich ................................26 g) Die polizeiliche Beobachtung ..................................................... ..31 III. Datenspeicherung und Datennutzung .................................................. ..33 1. Verwertbarkeit rechtswidrig erlangter Daten ......................................33 2. Zweckbindung bei der Datenspeicherung, Datenveränderung und Datennutzung ............................................................................. ..34 3. Dauer der Datenspeicherung ...............................................................36 4. Datenabgleich ......................................................................................37 5. Rasterfahndung ....................................................................................38 IV. Zusammenfassung ............................................................................... ..39 X C. Bisherige empirische Forschung ............................................................. 41 I. „Die rechtliche Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität“ (Kinzig, 2004) ............................................. 41 II. „Ermittlungs- und Sanktionserfolge der OK-Ermittlungen in Baden–Württemberg“ (Weigand/Büchler 2002) .............................. 45 III. „Der OK-Komplex“ (Pütter 1998) ........................................................ 48 IV. „Wahrnehmung, Ermittlung und Verfolgung neuerer Kriminalitäts- formen in Deutschland Analyse von Problemen des Einsatzes klassischer polizeilicher Ermittlungsmethoden, mit Blick auf die Notwendigkeit und Rechtmäßigkeit des Einsatzes von Verdeckten Ermittlern und V-Personen“ (Podolsky, 1995) .................. 53 V. Verbleibender Forschungsbedarf .......................................................... 56 D. Eigene empirische Untersuchung ........................................................... 59 I. Ziele der empirischen Untersuchung .................................................... 59 II. Auswahl der Erhebungsmethode .......................................................... 60 III. Methodische Vorbemerkungen zu...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.