Show Less

Nachehelicher Unterhalt

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum deutschen, spanischen und chilenischen Recht

Series:

Carolina Riveros Ferrada

Das Problem des nachehelichen Unterhalts gehört zu den brisantesten Problemen des Familienrechts. Der deutsche nacheheliche Unterhalt wurde durch das UÄndG von 2007 reformiert, vor diesem Hintergrund präsentiert diese rechtsvergleichend angelegte Arbeit die aktuelle Rechtslage des deutschen, spanischen und chilenischen Rechts. Da sich die Veränderungen auf gesellschaftliche Entwicklungen im Zusammenhang mit der Familie und der Lebensgestaltung des Einzelnen gründen, beschäftigt sich die Untersuchung auch mit den soziologischen Aspekten jeder Rechtsordnung. Mittelpunkt dieser Arbeit ist, zu erkennen und zu durchschauen, welche grundlegenden und signifikanten Parallelen und Differenzen im nachehelichen Unterhalt zwischen den oben genannten Ländern existieren. Die Autorin setzt sich – nach der jüngsten Reform – mit der Tragweite des Eigenverantwortungsprinzips auseinander. Außerdem untersucht sie das Verhältnis zwischen dem nachehelichen Unterhalt und dem Zugewinnausgleich, dabei steht für das deutsche Recht das Problem der Doppelbewertung von Vermögenspositionen und Schulden im gesetzlichen Güterstand und im nachehelichen Unterhalt im Vordergrund. Des Weiteren befasst sie sich mit dem Verschuldensprinzip beim Unterhalt, insbesondere mit einer Analyse des §1579 Nr.7 n. F. BGB.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis 15

Extract

15 Abkürzungsverzeichnis a. A. andere Ansicht aaO am angegebenen Ort Abs. Absatz AcP Archiv für das civilistische Praxis a. F. alte Fassung Anm. Anmerkung Aranzadi Aranzandi Repertorio de Jurisprudencia (Spanien) ArC Aranzadi Civil Art. (s) Artículo(s) (Artikel) Aufl. Auflage Bd. Band BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. Bundesgesetzblatt BGH Bundesgerichtshof BGHZ Entscheidung des BGH in Zivilsachen BT-Drs Bundestags-Drucksache BVerfG Bundesverfassungsgericht BVerfGE Amtliche Entscheidungssammlung des Bundesverfassungsge- richts Bzw. beziehungsweise ca. circa CC Code Civil CCCh Código Civil de Chile CCE Código Civil de España CCh Constitución Política de la República de Chile (Das chilenische Grundgesetz) CE Constitución Española CF Codi de Familia de Catalunya (Código de Familia de Cataluña) CP Código Penal ders. Derselbe d. h. das heißt DJT Deutscher Juristentag DO Diario Oficial (Amtsblatt) EGBGB Einführungsgesetz zum BGB 16 EheG Ehegesetz f. folgend ff. folgende FamR Familienrecht FamRZ Zeitschrift für das gesamte Familienrecht – Ehe und Familie im privaten und öffentlichen Recht FF Forum Familien-und Erbrecht FPR Familie – Partnerschaft – Recht Fn. Fußnote FS Festschrift FuR Familie und Recht Gaceta Gaceta (Offizielles Veröffentlichungsblatt in Spanien) GG Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland GJ Gaceta Jurídica HausratsVO Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats. h. M. herrschende Meinung Hrsg. Herausgeber IFamR Internationales Familienrecht INE Instituto Nacional de Estadísticas (Statistisches Amt) IPR Internationales Privatrecht IPRax Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrecht Jura Juristische Ausbildung JZ Juristenzeitung m. w. N. mit weiteren...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.