Show Less

«I’m a Hindu and I’m a Swaminarayan»

Religion und Identität in der Diaspora am Beispiel von Swaminarayan-Frauen in Großbritannien

Series:

Gabriele Reifenrath

Diese Studie beschäftigt sich mit der zunehmenden Bedeutung angestammter Religionen für Migranten und Diaspora-Angehörige am Beispiel von Frauen des Bochasanwasi Akshar Purushottam Sanstha in Großbritannien. Anhand biographischer Interviews werden individuelle Beweggründe solcher Rückbesinnungsprozesse und Aneignungsstrategien untersucht. Dabei zeigt sich, dass persönliche Erfahrungsaufschichtungen und konkrete Lebensfragen der Anlass für eine (erneute) Selbstzuordnung zu der eigenen religiös-kulturellen Gemeinschaft sind. Diese bietet emotionale Sicherheit und Sinnorientierungen. Während kollektive Deutungsmuster dabei zum Teil übernommen werden, entwickeln die Frauen bei Handlungsmustern individuelle Anpassungsstrategien an das soziale Umfeld. Von Bedeutung sind jedoch auch die symbolische Repräsentation in Form des prestigeträchtigen Shri Swaminarayan Mandir in London und die modernitätsförmige Organisation dieser hinduistischen Religionsgemeinschaft.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literatur 318

Extract

Literatur AHBE, Thomas (1997): Ressourcen – Transformation – Identität. In: KEUPP, Heiner / HÖFER, Renate (Hg.): Identitätsarbeit heute. Klassische und aktuelle Perspektiven der Identitätsforschung. Frankfurt am Main, S. 207-226. AHN, Gregor (2007): Kommunikation von Religion im Internet. In: MALIK, Ja- mal / RÜPKE, Jörg / WOBBE, Theresa (Hg.): Religion und Medien. Vom Kult- bild zum Internetritual (Vorlesungen des Interdisziplinären Forums Reli- gion der Universität Erfurt, 4). Münster, S. 191-205. AKSHARJIVANDAS, Sadhu (1997): Pure Devotion. Pramukh Swami Maharaj in Devo- tion. Amdavad: Swaminarayan Aksharpith. ALHEIT, Peter (1986): Religion, Kirche und Lebenslauf. Überlegungen zur „Bio- graphisierung“ des Religiösen. In: Theologia Practica, 21, S. 130-143. ALHEIT, Peter / DAUSIEN, Bettina (2000): Die biographische Konstruktion der Wirklichkeit. Überlegungen zur Biographizität des Sozialen. In: HOER- NING, Erika M. (Hg.): Biographische Sozialisation (Der Mensch als soziales und personales Wesen, 17). Stuttgart, S. 257-283. ALTEKAR, A. S. (1991): The Position of Women in Hindu Civilization. From Prehistoric Times to the Present Day. Delhi: Motilal Banarsidass (Reprint der 2. Aufl. 1959). AMRUTVIJAYDAS, Sadhu (1997): Pathways to Peace. Practical Solutions to Daily Dif- ficulties as Proffered by Pramukh Swmi Mahrj. Amdavad: Swaminarayan Aksharpith. AMRUTVIJAYDAS, Sadhu (2005): Swamini Vato. A Translation into English of the Teachings of Aksharbrahma Gunatitanand Swami from the Original Gujarati Scripture. Amdavad: Swaminarayan Aksharpith. ANANDASWARUPDAS, Sadhu (1998): Divinity. A Voyage into the World of Pramukh Swami Maharaj. Amdavad: Swaminarayan Aksharpith. ANTES, Peter (2002): Wie lernt man religiös zu sein? Religiöse Erziehung in den Religionen. In:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.