Show Less

Wegsperren oder einschließen?

Die Praxis der Freiheitsstrafe zwischen Inklusion und Exklusion

Series:

Edited By Edeltraud Koller, Ferdinand Reisinger and Michael Rosenberger

«Schwerstkriminelle gehören für immer weggesperrt!» Diese Aussage kann man immer wieder und, wie es scheint, immer öfter hören – in Zeitungen, an Stammtischen, ja sogar in Reden von PolitikerInnen. Eine derartige Forderung sieht den Sinn der Freiheitsstrafe offenkundig in der gesellschaftlichen Exklusion von Menschen. Dieser Position stehen aber seit den 1970er Jahren eine Straftheorie und -praxis entgegen, die das Ziel von Strafe in der Reintegration der TäterInnen sehen: Menschen werden aus der Gesellschaft ausgeschlossen, um ihnen schrittweise die soziale Integration bzw. Inklusion zu ermöglichen. Inwiefern kann aber die Praxis des Strafvollzugs das Einschließen in die Gesellschaft überhaupt fördern? Welche Inklusions- und Exklusionsprozesse laufen im Mikrosystem Gefängnis selbst ab? Und was ist daraus für die Straftheorie und Strafpraxis zu folgern?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Ferdinand Reisinger „Drinnen / draußen“: Das gefängnis als Extremfall … 7 Jean-Christophe Merle Unschädlichmachung und Resozialisierung als primäre Rechtfertigung der Strafe 15 Diskussion im Anschluss an den Vortrag 28 Christoph Niemand gefangenen die Entlassung ansagen und ein gnadenjahr des Herrn ausrufen (Lk 4,18–19) 45 Diskussion im Anschluss an den Vortrag 74 Mechthild Bereswill Der Freiheitsentzug als begrenztes Resozialisierungsprojekt 83 Diskussion im Anschluss an den Vortrag 101 Ilse Kryspin-Exner und Barbara Gegenhuber Von Freiheitsentzug bis Resozialisierung 113 Diskussion im Anschluss an den Vortrag 129 Michael Rosenberger „Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden!“ (Lk 6,37) 139 Diskussion im Anschluss an den Vortrag 161 Schlussdiskussion 169 6Edeltraud Koller Das gefängnis – ein exemplarischer Ort von Inklusions- und Exklusionsmechanismen 183 Die autorInnen 205 TeilnehmerInnen am Symposium 206 Inhaltsverzeichnis

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.