Show Less

Wegsperren oder einschließen?

Die Praxis der Freiheitsstrafe zwischen Inklusion und Exklusion

Series:

Edited By Edeltraud Koller, Ferdinand Reisinger and Michael Rosenberger

«Schwerstkriminelle gehören für immer weggesperrt!» Diese Aussage kann man immer wieder und, wie es scheint, immer öfter hören – in Zeitungen, an Stammtischen, ja sogar in Reden von PolitikerInnen. Eine derartige Forderung sieht den Sinn der Freiheitsstrafe offenkundig in der gesellschaftlichen Exklusion von Menschen. Dieser Position stehen aber seit den 1970er Jahren eine Straftheorie und -praxis entgegen, die das Ziel von Strafe in der Reintegration der TäterInnen sehen: Menschen werden aus der Gesellschaft ausgeschlossen, um ihnen schrittweise die soziale Integration bzw. Inklusion zu ermöglichen. Inwiefern kann aber die Praxis des Strafvollzugs das Einschließen in die Gesellschaft überhaupt fördern? Welche Inklusions- und Exklusionsprozesse laufen im Mikrosystem Gefängnis selbst ab? Und was ist daraus für die Straftheorie und Strafpraxis zu folgern?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die AutorInnen 205

Extract

205 Die AutorInnen Mechthild Bereswill, Dr.in phil., Universitätsprofessorin für Soziologie am Fachbereich Sozialwesen, Universität Kassel/Deutschland Barbara Gegenhuber, Dr.in, Klinische und gesundheitspsychologin, Lehr- beauftragte und Mitwirkende an der Lehr- und Forschungspraxis der Kli- nischen Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien/ Österreich Edeltraud Koller, Dr.in theol., Universitätsassistentin für Moraltheologie und den Bereich Wirtschaft – Ethik – gesellschaft (WiEge) an der Katho- lisch-Theologischen Privatuniversität Linz/Österreich Ilse Kryspin-Exner, Dr.in, ordentliche Universitätsprofessorin und Leiterin des Ordinariats für Klinische Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien/Österreich Jean-Christophe Merle, PD Dr., Philosophisches Seminar der Universität Tübingen/Deutschland Christoph Niemand, Dr. theol., Universitätsprofessor für neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz/Ös- terreich Ferdinand Reisinger, Dr. theol., Universitätsprofessor für gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz/Österreich Michael Rosenberger, Dr. theol., Universitätsprofessor für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz/Österreich Die AutorInnen

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.