Show Less

Wegsperren oder einschließen?

Die Praxis der Freiheitsstrafe zwischen Inklusion und Exklusion

Series:

Edited By Edeltraud Koller, Ferdinand Reisinger and Michael Rosenberger

«Schwerstkriminelle gehören für immer weggesperrt!» Diese Aussage kann man immer wieder und, wie es scheint, immer öfter hören – in Zeitungen, an Stammtischen, ja sogar in Reden von PolitikerInnen. Eine derartige Forderung sieht den Sinn der Freiheitsstrafe offenkundig in der gesellschaftlichen Exklusion von Menschen. Dieser Position stehen aber seit den 1970er Jahren eine Straftheorie und -praxis entgegen, die das Ziel von Strafe in der Reintegration der TäterInnen sehen: Menschen werden aus der Gesellschaft ausgeschlossen, um ihnen schrittweise die soziale Integration bzw. Inklusion zu ermöglichen. Inwiefern kann aber die Praxis des Strafvollzugs das Einschließen in die Gesellschaft überhaupt fördern? Welche Inklusions- und Exklusionsprozesse laufen im Mikrosystem Gefängnis selbst ab? Und was ist daraus für die Straftheorie und Strafpraxis zu folgern?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

TeilnehmerInnen am Symposium 206

Extract

206 TeilnehmerInnen am Symposium Maria Dammayr, Stud.in theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz Helmut Eder, Univ.-ass. Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz (Mitglied der arbeitsgruppe WiEge) Mag. Helmut Frodl, Mag. theol., Wien Christian grafl, ao. Univ.-Prof. Dr., abteilung für Kriminologie Universität Wien Isabella Hafner, Stud.in theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz Egon Hauer, Stud. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz albert Holzbauer, amtsdirektor, Sozialtherapeutische abteilung Justizanstalt garsten georg Huber, Dr., Präsident des Landesgerichts Steyr a.D. Sr. Janine, Kleine Schwestern Linz, Ehrenamtliche gefangenenseelsorgerin Linz, Stein, garsten georg Kamptner, Mag. theol., anstaltsseelsorge Justizanstalt garsten alfred Kohlberger, DSa MaS, nEUSTaRT Linz ansgar Kreutzer, Univ.-ass. Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuni- versität Linz Franz Mohr, Stud. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz nina Pimann, Stud.in theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz (Mitglied der arbeitsgruppe WiEge) Sabine Sandberger, Dr.in M.a., Psychotherapeutischer Dienst Justizanstalt garsten gudrun Schnaubelt, Pastoralassistentin Justizanstalt garsten andreas Telser, Univ.-ass. Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversi- tät Linz (Mitglied der arbeitsgruppe WiEge) Chibueze Udeani, Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz (Mitglied der arbeitsgruppe WiEge) Werner Urbanz, Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz Michael Zugmann, Dr. theol., Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz TeilnehmerInnen am Symposium Die „Linzer Philosophisch-Theologischen Beiträge“ sind von dem Anliegen bestimmt, aktuelle Ausei- nandersetzungen mit öffentlichkeitsrelevanten Themen aus dem Aktivitätsbereich der Katholisch- Theologischen Privatuniversität Linz zu präsentieren. Verständlicherweise werden damit auch be- stimmte Akzente gesetzt, indem vor allem Beiträge von Symposien und wissenschaftlich-interdiszipli- nären Begegnungen aufgenommen werden, welche von der KTU-Linz entweder selbst organisiert oder in Mitverantwortung konzipiert wurden....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.