Show Less

Die Auswirkungen des GATS auf den deutschen Gesundheitssektor

Series:

Stefan Schmidt

Dem grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr werden hohe Wachstumsraten vorausgesagt. Nicht nur in Europa durch das Gemeinschaftsrecht, auch auf globaler Ebene wird eine Liberalisierung des Handels mit Dienstleistungen angestrebt. Den rechtlichen Rahmen schafft das Allgemeine Übereinkommen über den Handel mit Dienstleistungen (GATS) der Welthandelsorganisation. Der Verfasser untersucht, welche Auswirkungen das GATS auf den wirtschaftlich bedeutenden deutschen Gesundheitssektor hat und ob letztlich begründeter Anlass für etwaige Befürchtungen in diesem sensiblen Bereich besteht. Zunächst wird dazu der Gesundheitssektor dargestellt und im Anschluss die Regelungsstruktur und Bedeutung des GATS aufgezeigt. Es wird festgestellt, dass es sich bei den verschiedenen Gesundheitsdienstleistungen um solche im Sinne des GATS handelt. Im Mittelpunkt steht die Vereinbarkeit der deutschen Rechtslage mit dem GATS. Im Ergebnis bescheinigt der Autor dem GATS kaum Auswirkungen auf den Gesundheitssektor und zeigt, dass es den Mitgliedsstaaten viel Raum lässt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis 11

Extract

11 Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht .............................................................................................. 9 Abkürzungsverzeichnis ................................................................................. 19 Einleitung ....................................................................................................... 23 A. Problemstellung und Zielsetzung der Untersuchung ............................... 23 B. Gang der Untersuchung ........................................................................... 25 Teil 1: Grundlagen des Dienstleistungshandels im Gesundheitssektor ......... 29 A. Rahmenbedingungen und Entwicklungen des Gesundheitssektors und seine Bedeutung ....................................................................................... 29 I. Das Marktverständnis ........................................................................ 30 II. Die Organisation des Marktes ........................................................... 32 III. Die wirtschaftliche Bedeutung des Gesundheitssektors .................... 34 B. Strukturen ausgewählter nationaler Gesundheitssysteme ........................ 36 I. Idealtypen von Gesundheitssystemen ............................................... 36 1. Wettbewerbliches Gesundheitssystem .......................................... 37 2. Staatliches Gesundheitssystem ..................................................... 37 3. Korporatistisches Gesundheitssystem ........................................... 38 II. Beispiele für Gesundheitssysteme ..................................................... 38 1. Die USA als Beispiel für ein wettbewerbliches Gesundheits- system ........................................................................................... 39 a) Finanzierung ............................................................................ 40 b) Leistungserbringung ................................................................ 41 aa) Krankenversicherung ........................................................ 42 bb) Managed-Care-Organisationen ......................................... 42 cc) Krankenhäuser .................................................................. 42 dd) Ärztliche Versorgung ........................................................ 43 ee) Arzneimittelversorgung .................................................... 43 c) Regulierung und die Bedeutung des Staates ............................ 43 2. Großbritannien als Beispiel eines staatlichen Gesundheitssys- tems ............................................................................................... 44 a) Finanzierung ............................................................................ 44 b) Leistungserbringung ................................................................ 45 12 aa) Krankenversicherung ........................................................ 45 bb) Krankenhäuser .................................................................. 46 cc) Ärztliche Versorgung und weitere medizinische Dienst- leistungen .......................................................................... 46 dd) Arzneimittelversorgung .................................................... 47 c) Regulierung und die Bedeutung des Staates ........................... 47 3. Deutschland als Beispiel für ein korporatistisches Gesundheits- system ........................................................................................... 48 a) Finanzierung ............................................................................ 49 aa) Die gesetzliche Krankenversicherung ............................... 49 bb) Die private Krankenversicherung ..................................... 51 cc) Eigenfinanzierung ............................................................. 52 b) Leistungserbringung ................................................................ 53 aa) Krankenkassen .................................................................. 54 bb) Krankenhäuser .................................................................. 57 cc) Ärztliche Versorgung ........................................................ 59 dd) Arzneimittelversorgung und Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln ....................................................................... 61 c) Regulierung und Gesundheitsmarkt ......................................... 62 4. Die Auswirkungen Europas auf die Gesundheitssysteme ............. 66 III. Das deutsche Gesundheitssystem als Untersuchungsgegenstand ...... 71 1. Gründe für...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.