Show Less

«Küchenmeisterei»

Edition, Übersetzung und Kommentar zweier Kochbuch-Handschriften des 15. Jahrhunderts- Solothurn S 490 und Köln, Historisches Archiv GB 4° 27- Mit einem reprographischen Nachdruck der Kölner Handschrift

Series:

Trude Ehlert

Die Küchenmeisterei, als erstes gedrucktes deutschsprachiges Kochbuch bereits 1485 in Nürnberg bei Peter Wagner erschienen, erlebte rasch zahlreiche Auflagen und Abdrucke, unter anderem 1486 bei Johann Petri in Augsburg und 1487 bei Peter Schöffer in Mainz. Erhalten haben sich mit dem Codex S 490 der Zentralbibliothek Solothurn und der Handschrift GB 4° 27 aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln auch zwei handschriftliche Fassungen, die in engem Konnex mit den Frühdrucken stehen. Beide Fassungen werden hier erstmals in kritischer Edition vorgelegt, ausgestattet jeweils mit einer Beschreibung der Handschriften, einer Bestimmung der Schreibsprachen, einer Übersetzung, Stellenkommentaren und dem Versuch, die Verwandtschaftsverhältnisse zwischen den Handschriften und den Frühdrucken zu klären. Ein reprographischer Nachdruck der Kölner Handschrift ermöglicht dem Benutzer einen Vergleich mit der Edition. Das Glossar gibt Aufschluß über die Bedeutung seltener Wörter. Eine Rezeptkonkordanz erlaubt den raschen Vergleich zwischen der Edition und den beiden maßgeblichen Frühdrucken von Wagner und Petri.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

1. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 2. Die Solothurner Handschrift S 490 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 2.1. Handschriftenbeschreibung, Bestimmung der Schreibsprache der Solothurner Handschrift, Editionsprinzipien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 2.2. Edition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 2.3. Übersetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 2.4. Stellenkommentar zur Solothurner Handschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180 3. Die Kölner Handschrift GB 4° 27 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 213 3.1. Handschriftenbeschreibung, Bestimmung der Schreibsprache der Kölner Handschrift, Editionsprinzipien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 213 3.2. Edition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222 3.3. Übersetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 3.4. Stellenkommentar zur Kölner Handschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 354 4. Die ‘Küchenmeisterei’-Handschriften - Gesamtkommentar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 387 4.1. Überlieferungszusammenhang der Solothurner und der Kölner Handschrift der ‘Küchenmeisterei’ mit den Drucken von Wagner und Petri . . . . . . . . . . . . . . . . . . 387 4.2. Abweichungen der Handschriften von den Drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 391 4.3. Besonderheiten der ‘Küchenmeisterei’ im Vergleich zur übrigen handschriftlichen Kochrezepttradition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 392 4.4. Vergleich der Solothurner mit der Kölner Handschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 393 5. Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 395 6. Konkordanz der Rezepte der Handschriften Solothurn S 490 und Köln GB 4° 27 sowie der Drucke von Petri (1486) und Wagner (1490) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 409 7. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 431 8. Anhang: Reprographischer Abdruck der Kölner Handschrift GB 4° 27 . . . . . . . . . . . . . 441

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.