Show Less

Qualität von Bildung und Kultur- The Quality of Education and Culture

Theorie und Praxis - Theoretical and Practical Dimensions

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Dieser Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XVI. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung zum Thema Qualität von Bildung und Kultur – Theorie und Praxis, die von der Pädagogischen Universität Vilnius (VPU) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gemeinsam konzipiert und veranstaltet wurde. Das Hauptthema der Konferenz war: Bildungs- und Qualitätsstandards der Hochschul- und Schulbildung: humanistische Tradition und Perspektivenwechsel im Bildungs- und Erziehungsbereich unter Berücksichtigung neuer Strukturen des Denkens und Managementstrategien im Hinblick auf die Herausforderungen der Gesellschaft des kommenden Jahrzehnts.
This volume presents contributions of the 16 th International Scientific Meeting on The Reform of Education and Teacher’s Training to the topic The Quality of Education and Culture – Theoretical and Practical Dimensions. The meeting topic was: Combination of the University and High school education: humanistic/classical tradition and change of perspectives in the field of education and schooling under consideration of new structures of the thinking and management strategies with regard to the challenges of the society of the next decade.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Gestisch-motorisches Sprechtraining für ein wirkungsvolles Sprechen im Phonetikunterricht 303

Extract

Algimantas Martinknas Gestisch-motorisches Sprechtraining für ein wirkungsvolles Sprechen im Phonetikunterricht Jede sprachliche Äußerung ist Teil einer auf bestimmte Weise motivierten Tä- tigkeit im Sinne sozialen Handelns. Das Sprechen hat innerhalb dieser Tätigkeit ein selbständiges Handlungsziel. Alle verwendeten sprachlichen Mittel (verbale Funktionsebene) wie Wortwahl, Wortstellung, Satzbau, ebenso die sprecherischen Mittel (paraverbale Ebene) wie Melodieverlauf, Akzentuierung, Lautstärke, Sprechtempo, Atemführung, Stimm- klang und der Körperausdruck (nonverbale Ebene) mit Gestik und Mimik dienen mehr oder weniger bewusst dem kommunikativen Ziel. Jeder, der sich beim Sprechen beobachtet, kann erfahren, dass er sich vor einer Äußerung durch Veränderung seiner Körperspannung darauf vorbereitet, sich so wirksam wie möglich zu äußern. Diese der sprachlichen Äußerung vorausge- hende gesamtkörperliche Handlungsbereitschaft und ihre Veränderungen wer- den durch die Sprechabsicht und durch die Sprechsituation bestimmt. Sie löst eine kontrollierbare muskuläre Empfindung (Sprechspannung) aus. Das Herstel- len der körperlichen Handlungsbereitschaft (Sprechhaltung) ist die notwendige Voraussetzung für die Wirkung einer sprachlichen Äußerung. Für den Zusammenhang zwischen innerer Einstellung, gesamtkörperlicher Hal- tung und sprachlicher Äußerung wird auch der Begriff Gestus (auch Haltung, Einstellung) benutzt. Ein Gestus entsteht erst, wenn Sprechen, also kommunika- tives Handeln, mit einem Ziel unter konkreten Bedingungen im Hinblick auf an- dere geschieht. Dies bedeutet, dass der gestische Gehalt der sprachlichen Kommunikation sozial determiniert ist. Erst die unter Berücksichtigung der Situation motivierte, ge- samtkörperlich vollzogene Äußerung ermöglicht die vollständige Information über die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.