Show Less

Armee gegen das Volk?

Zeitgenössische Studie mit Dokumenten zur Einsatzplanung des Militärs im Innern der DDR (1949-1965/66)

Günther Glaser

Entgegen anders lautenden Erklärungen planten die SED-, die Staats- und die Armeeführung streng geheim den Einsatz militärischer Kräfte in Konfliktsituationen im Innern der DDR. Auf der Grundlage neu erschlossener und bisher nur teilweise bekannter Archivalien wird dies erstmals durchgehend für fast 20 Jahre belegt. Der Autor sucht nach Antworten auf die Frage, mit welchen Absichten die Spitzen dies taten und welchen Einfluss die sowjetische Führungsmacht darauf nahm. Thematisiert wird, wie die Politik von SED und Regierung in der Gesellschaft aufgenommen wurde und ob die Aussicht bestand, dass die Jugend als Waffenträger sich gegen Andersdenkende einsetzen lassen würde. Will der Autor damit den Blick auf den Beitrag von NVA-Angehörigen zur friedlichen Revolution in der DDR 1989/90 öffnen?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung 9

Extract

9 Einleitung Seit längerem geht der Autor der Frage nach, welche Rolle die Verwendung mi- litärischer Kräfte im Innern der DDR in Spannungs- und Konfliktsituationen in der Politik der SED und der Regierung der DDR spielte.1 Berichte und Darstel- lungen für die fünfziger Jahre existierten und erschienen. Aber schließlich stieß ich im Zuge der Recherchen als einer der Ersten auf Akten des Nationalen Ver- teidigungsrates der DDR und des Ministeriums für Nationale Verteidigung, aus denen hervorging: Das Problem war auch in der ersten Hälfte der sechziger Jah- re für die DDR relevant. Indes ist die Meinung weit verbreitet, dass die militärische Gewalt bei der Machtausübung im Innern der DDR nur ein einziges Mal eine Rolle gespielt habe: am 17. Juni 1953. Dies lässt sich zum Teil damit erklären, dass diesbezüg- liche Entscheidungen der strengsten Geheimhaltung unterlagen oder falsch mit- geteilt wurden. Aber die Wahrheit hat es mitunter auch deshalb schwer, weil be- kannt gewordene Fakten unzulänglich vermittelt oder kaschiert bzw. geleugnet werden. So vertrat kürzlich ein Autor, der NVA würde „eine ‚innere Funktion‘ an(gedichtet), die sie nie hatte“2. Das ist eine unwahre Tatsachenbehauptung. Davon konnte man sich seit langem anhand von Quellen überzeugen, die schon in der DDR zugänglich waren.3 An Erscheinungen vor allem von Nicht-Wissen, aber auch von Nicht- Wissen-Wollen setzt die vorliegende Studie an. Auf der Grundlage der beilie- genden Dokumente will sie dazu beitragen, Klarheit darüber...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.