Show Less

Der Überläufer

Rudolf Diels (1900-1957) – der erste Gestapo-Chef des Hitler-Regimes

Klaus Wallbaum

Rudolf Diels war eine schillernde Persönlichkeit im Dritten Reich, und er war in mehrfacher Hinsicht untypisch. In jungen Jahren ein Liberaler, spielte er zum Ende der Weimarer Republik verschiedene Rollen. Diels arbeitete den Nazis zu, unterstützte aber gleichzeitig den Reichskanzler Kurt von Schleicher in seinem Bemühen, die NS-Bewegung zu spalten. Außerdem hielt er engen Kontakt zu den Kommunisten. Diels wurde 1933 ein wichtiger Mitarbeiter von Hermann Göring. Er wurde als Überläufer von Nazi-Anhängern angefeindet und sah sich zu Treueschwüren gegenüber seinen ärgsten Widersachern, Himmler und Heydrich, gezwungen. Nach 1945 verspürte Diels den Drang, seinen Wechsel zum NS-Regime zu rechtfertigen. Damit verhielt er sich ganz anders als andere belastete Funktionäre aus der NS-Zeit, die mit ihrer stillen und angepassten Art den Wiederaufstieg in der Bundesrepublik organisierten. Diels aber blieb ausgegrenzt, bis zu seinem überraschenden Tod 1957. Das Buch zeigt die Widersprüchlichkeit der Persönlichkeit von Diels und erklärt die Rätselhaftigkeit seines Wirkens.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Quellenverzeichnis - 355

Extract

355 Quellenverzeichnis In mehreren Archiven wurde Material eingesehen: A. Bundesarchiv Koblenz Spruchgerichtsakte Rudolf Diels über das Spruchgerichtsverfahren zu den SS- Amtsträgern. Spruchgericht in Bielefeld: „Spruchgerichtsverfahren Dr.Rudolf Diels, geb. am 16.12.1900, ZV 42/IV/1960“ B. Bundesarchiv Berlin SS-Personalakte von Rudolf Diels, Berlin Document Center (BDC), SSO und RS Akten des Chefs der Ordnungspolizei R 19 / 452 Protokolle der Sitzungen der Bundesregierung, Sitzung vom 2. Juni 1955 Akten der Binnenschifffahrtsverwaltung der „Reichswerke Hermann Göring“, R 126, Akten Nummer 41 und 42 Akten des Reichsfinanzministeriums zu den „Reichswerken Hermann Göring“, R 2, Akten 23308, 23253, 15163, 15164. Karteikarte über NSDAP-Mitgliedschaft: BA (ehem. BDC) NSDAP-Gaukartei Zeitungsausschnitte zur Abegg-Affäre 1932: R 43 I / 2280 C. Niedersächsisches Hauptstaatsarchiv in Hannover und Pattensen (Landesarchiv) Nachlass von Rudolf Diels: HStA VVP 46, Acc. Nr. 101/83 Dr. Rudolf Diels Entnazifizierungsverfahren Rudolf Diels: HStA Nds. 171 Hannover 28640 356 zu Diels’ Zeit als Regierungspräsident in Hannover: HStA Nds. 721 Hannover, Acc. 92/91 Nr. 4 und Nr. 6, HStA Hann. 180 Hann. E 4 Nr. 1/4 (Diels zu Musiksender) Verwaltungsverfahren gegen Diels nach Erscheinen seines Otto-John-Buches 1954: HStA Nds. 100 (1) Acc. 134/97 Nr. 63 bis Nr. 68 diverse Akten: HStA Hann. 146 A Acc. 10/85 Nr. 53 (Ehrensenatur Universität), HStA Hann. 210 Acc. 2004/059 Nr. 32 (Diels bittet 1940 um Devisen) D. Institut für Zeitgeschichte, München Notiz aus Tagebuch von Ulrich von Hassell: Zs/A7/1 Akten aus den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen: PS 2460, PS 2472 E. Bundesbeauftragte für die Unterlagen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.