Show Less

Gesellschaftsrechtlicher Zwang zur Nutzung kartellrechtlicher Kronzeugenregelungen

Die Pflicht des AG-Vorstands zur Schadensabwehr

Series:

Jan Tibor Böttcher

Untersuchungsgegenstand ist die rechtliche Frage, ob Mitglieder des Vorstandes einer Aktiengesellschaft verpflichtet sein können, kartellrechtliche Kronzeugenregelungen zu nutzen, um Schaden von der Gesellschaft abzuwenden. Denn die unterlassene Nutzung einer Kronzeugenregelung hat unter Umständen die Schädigung der Gesellschaft zur Folge, wenn das Kartell gleichwohl aufgedeckt und ein Bußgeld gegen die Gesellschaft verhängt wird und dieser Schaden durch die Nutzung einer Kronzeugenregelung hätte vermieden werden können. Tatsächlich folgt aus der Pflicht des Vorstands, im Interesse der Gesellschaft zu handeln, dass er gegen seine Sorgfaltspflichten verstoßen und sich persönlich haftbar machen kann, wenn er die Möglichkeit einer Bußgeldreduzierung nicht nutzt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 181

Extract

181 Literaturverzeichnis Abeltshauser, Thomas E., Leitungshaftung im Kapitalgesellschaftsrecht – zu den Sorgfalts- und Loyalitätspflichten von Unternehmensleitern im deutschen und im US-amerikanischen Kapitalgesellschaftsrecht, 1998, Heymann, Köln Achenbach, Hans, Die Verselbständigung der Unternehmensgeldbuße bei straf- baren Submissionsabsprachen, wistra 1998, 168 Achenbach, Hans, Bonusregelung bei Kartellstraftaten?, NJW 2001, 2232 Achenbach, Hans, Neuigkeiten im Recht der Kartellordnungswidrigkeiten, wis- tra 2006, 2 Achenbach, Hans /Ransiek, Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 2. Aufl. 2008, C. F. Müller, Heidelberg München Landsberg Berlin Acker, Wendelin/Froesch, Daniel/Kappel, Jan, Zivilrechtliche Ansprüche in Korruptionsfällen und ihre kommerziellen Folgen – wer haftet wem?, BB 2007, 1509 Arhold, Christoph, Das Geldbußenregime nach der Kartell-Verordnung – Leitlinien der Kommissionspraxis und deren Überprüfung durch das EuG, EuZW 1999, 165 Balthasar, Stephan/Hamelmann, Uwe, Finanzkrise und Vorstandshaftung nach § 93 Abs. 2 AktG: Grenzen der Justiziabilität unternehmerischer Entschei- dungen, WM 2010, 589 Bartels, Wolfgang, Kohärente Rechtsanwendung im europäischen Kartellverfah- ren das Zusammenwirken von Kommission und nationalen Gerichten, 2006, Nomos-Verl.-Ges., Baden-Baden Basedow, Jürgen, Das Kartelldeliktsrecht und der „More Economic Approach“, WuW 2006, 97 Bastuck, Burkhard, Enthaftung des Managements; Corporate indemnification im amerikanischen u. deutschen Recht, 1986, Heymann, Köln [u.a.] Baumbach, Adolf/Hueck, Alfred, Kommentar zum GmbH-Gesetz, 19Aufl. 2009, Beck, München Bayer, Walter, Aktionärsklagen de lege lata und de lege ferenda, NJW 2000, 2609Bechtold, Rainer, Kartellgesetz, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschrän- kungen; Kommentar, 5. Aufl. 2008, Beck, München Bechtold, Rainer/Buntscheck, Martin, Die Entwicklung des deutschen Kartell- rechts 2001 bis 2003, NJW 2003, 2866 182 Beck’sches Handbuch der AG mit KGaA;...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.