Show Less

Historik im Historismus

Geschichtsphilosophie und historische Methode bei Ernst Bernheim

Series:

Knut Langewand

Ernst Bernheim (1850-1942) hat mit dem bekannten Lehrbuch der historischen Methode einen entscheidenden Beitrag zur Grundlegung der geschichtswissenschaftlichen Methodik geleistet. Historik im Historismus liefert neben einer biographischen Skizze eine Analyse seiner geschichtstheoretischen Schriften. Ferner werden Berührungspunkte seiner Historik mit geschichtsphilosophischen Strömungen des späten 19. Jahrhunderts aufgezeigt und unter Berücksichtigung des Forschungsstandes Bernheims ‘historistischer Eklektizismus’ herausgearbeitet. Eine Verortung in der Geschichtswissenschaft seiner Zeit und der Epoche des Historismus eröffnet eine Perspektive, wie in der eigentümlichen Verschränkung von «Geist und Methode», also von Geschichtstheorie und Quellensystematik, Bernheims Bedeutung für die heutige Geschichtswissenschaft und ihre Standortbestimmung in Zeiten postmoderner Kritik liegen kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6. Bernheim und der Historismus 75

Extract

75 6. BERNHEIM UND DER HISTORISMUS 6.1 HISTORISMUS- VERSUCH EINER BESTANDSAUFNAHME "Der Historismus ist und bleibt unser Schicksal, ob es uns paßt oder nicht"338 - diese Einsicht des postmodernen Geschichtstheoretikers Frank R. Ankersmit in die Gegenwärtigkeit des Problems Historismus fUhrt eine Wissenschaft auf jene unausweichliche Beschäftigung mit ihren Anfängen zurück. Das anspruchsvolle Programm einer Geschichtswissenschaft jenseits des Historismus339 hat sich of- fenkundig als vorschnelle, ja vermessene Verabschiedung erwiesen. Für ge- schichtstheoretisches, wenigstens historiographiegeschichtliches Denken in Deutschland bleibt der Historismus ein Wiedergänger340• Historismus ist ein schillernder Begriff, über dessen Inhalte besonders in der Geschichtswissenschaft, aber auch der Philosophie seit Jahrzehnten debattiert wird. In Deutschland ist dies seit Ende der 1980er-Jahre wieder der Fall341 • Die beiden Gegenpole verkörpern in dieser neuerlichen Debatte - die nur kurz dar- gestellt werden soll- Jörn Rüsen und Otto Gerhard Oexle mit ihren jeweiligen Anhängern und Schülern. Rüsen et alii342 beziehen sich auf Friedrich Meineckes Historismus begriff, den dieser in dem folgenreichen Buch Die Entstehung des Historismus (1936) nie- 338 Frank R. ANKERSMIT: Historismus. Versuch einer Synthese, in: Otto Gerhard ÜEX· LE/Jöm RüSEN (Hrsg.): Historismus in den Kulturwissenschaften. Geschichtskonzepte, historische Einschätzungen, Grundlagenprobleme, Köln!W eimar/Wien 1996, S. 410. 339 Wolfgang J. MOMMSEN: Die Geschichtswissenschaft jenseits des Historismus, Düssel- dorf 1972. 340 Vgl. Otto Gerhard ÜEXLE/ Jöm RüSEN (Hrsg.): Historismus in den Kulturwissenschaf- ten. Geschichtskonzepte, historische Einschätzungen, Grundlagenprobleme, Köln/Weimar/Wien 1996, S. I (Vorwort). 341 Nachdem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.