Show Less

Pastoralpsychologie und Transzendenzerfahrung

Impulse für eine diakonische Seelsorge im Werk von Karlfried Graf Dürckheim

Series:

Dirk Klaas

Im Mittelpunkt dieser Studie steht der Versuch, das Verhältnis von Pastoralpsychologie und Transzendenzerfahrung handlungsbezogen zu thematisieren. Dazu wird das Werk Karlfried Graf Dürckheims (1896-1988) für die diakonische Seelsorge erschlossen und in konkreten Impulsen fruchtbar gemacht. Zugrunde gelegt wird dabei ein pastoralpsychologisches Verständnis des Dürckheimschen Ansatzes, der in seiner Gesamtheit als eine spezielle Ausprägung der Analytischen Psychologie nach Carl Gustav Jung verstanden und durch systemisch-konstruktivistische Sichtweisen ergänzt wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

III. Biographie und Werk Karlfried Graf Dürckheims – Ein Überblick 83

Extract

83 Biographie und Werk Karlfried Graf Dürckheims – Ein III. Überblick Leben und Werk Karlfried Graf Dürckheims (1896 – 1988) können nicht als allgemein be- kannt vorausgesetzt werden. Zweck dieses Kapitels ist es daher zunächst, einen nach Le- bensphasen gegliederten Überblick der Biographie Dürckheims zu geben (Punkte 1 bis 7). Von besonderem Interesse sind dabei Dürckheims eigene Trans zendenzerfahrungen, die unmittelbar in Zitatform wiedergegeben werden. Während die entsprechenden Passagen zunächst eher illustrativen Charakter haben, soll damit gleichzeitig auf die Diskussion des Dürckheimschen Trans zendenzbegriffes, die sich in den nachfolgenden Kapiteln entfalten wird, hingeleitet werden. Für die Zeit des Nationalsozialismus wurden u.a. die bislang in der Literatur nicht aus- gewerteten Personalakten im ehemaligen Berlin Document Center (jetzt: Bundesarchiv Berlin) herangezogen. Der entsprechende Punkt 4 (‚Politische Karriere im Nationalsozia- lismus‘) ist daher zwangsläufi g etwas breiter angelegt als die Darstellung der übrigen Le- bensphasen. Da die vorliegende Arbeit das Werk Dürckheims seelsorgebezogen zu erschließen sucht, ist darüber hinaus eine kurze überblicksartige Präsentation der von Dürckheim verfassten Monographien angebracht (Punkt 8 ‚Zur Bibliographie Dürckheims‘). 1. Herkunft, Kindheit und Jugend (1896 – 1914) 127 … Gib daß ich Dir immer diene Dir und meinem Kinderland … 128 Karl Friedrich Alfred Heinrich Ferdinand Maria Graf Eckbrecht von Dürckheim-Mont- martin (kurz: Karlfried Graf Dürckheim) wurde am 24.10.1896 im elterlichen Haus in der 127 Lebensdaten und Lebensereignisse aus Kindheit und Jugend nach WEHR (1988), 18 – 61 und den von Alexander Graf Dürckheim...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.