Show Less

Die islamischen Wissenschaften aus Sicht muslimischer Theologen

Quellen, ihre Erfassung und neue Zugänge im Kontext kultureller Differenzen

Series:

Edited By Bülent Ucar and Ismail H. Yavuzcan

Dieser Band bietet einen fundierten Einblick in die aktuelle Diskussion um den Stellenwert der islamischen Theologie im türkischsprachigen Raum und die Forschungsschwerpunkte dieser Theologen. Er zeichnet sich vor allem durch seine vielfältige Themenauswahl, unterschiedliche methodologische Herangehensweisen und inhaltlich-wissenschaftlichen Anknüpfungspunkte aus. Dazu gehören z. B. kritisch-hermeneutische Textexegesen, metaphysisch-philosophische Kontextuierungen und die Verdeutlichung überzeitlich-existenzieller Bedeutungszusammenhänge sowie die Behandlung gesellschaftspolitischer Themen in Hinsicht auf islamische Studien. Die Diskussion um islamische Studien ist umso wichtiger, als eine universitäre Öffnung für die Islamische Theologie und ReligionspReligionspädagogik in Deutschland ein wichtiger Referenzrahmen für den allgemeinen Stand der theologischen Forschung ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

III. Von neuen Zugängen

Extract

Gesellschaftliche Rollen im Kontext kultureller Unterschiede Von Mustafa Tekin* 1. Einleitung Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, dass Menschen in unterschiedlichen kulturellen Umfeldern zur Welt kommen und aufwachsen. Daher ist der Mensch von der Kultur, in die er hineingeboren wurde, beeinflusst. Aus diesem Grunde handelt er meist unbewusst aufgrund kultureller Reflexe. In diesem Punkt werde ich mich nicht auf die unproduktive Diskussion einlassen, ob der Mensch die Kultur oder die Kultur den Menschen geschaffen hat. Ich möchte dennoch dar- auf hinweisen, dass ich mich dem Thema von der marxistischen These distan- ziert annähere; letztere betrachtet den Menschen als Produkt kultureller Prägung. Der Mensch wird einerseits von der Kultur, in die er hineingeboren wurde, in einem bestimmten Maße beeinflusst; andererseits leistet er zu dieser Kultur in unterschiedlichem Maße seinen Beitrag. Eine nur einseitige Beeinflussung wür- de hingegen jede Veränderung unmöglich machen. Wenn wir uns die Welt anschauen, in der wir leben, wird es uns nicht schwer fallen zu erkennen, dass es viele unterschiedliche Kulturkreise gibt. Die- se kulturellen Unterschiede berühren viele Bereiche, wie Kleidung, Ernährung, Alltagsleben und Denken. Obwohl wir als Menschen die gleichen Bedürfnisse haben, unterscheiden sich die Formen, in denen wir diese befriedigen. Wenn wir die Kultur als etwas Ganzes betrachten, sehen wir, dass die Denkweise1 oder die Lebensauffassung das Grundprinzip eben dieses Ganzen bildet. Richard E. Nis- bett untersucht in seinem Buch Die Geographie des Gedankens. Wie und wieso denken der Westen und der Osten unterschiedlich?, wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.