Show Less

Corporate Social Responsibility

Eine Analyse der Wahrnehmung sozialer Werbekampagnen und deren Wirkung auf das Kaufverhalten- Theoretische Diskussion und empirische Befunde

Series:

Sebastian Sigle

Einer festzustellenden zunehmenden gesellschaftlichen Verantwortungsübernahme vonseiten der Unternehmen steht eine gewisse Grundskepsis weiter Teile der Bevölkerung gegenüber. Oftmals werden Aktivitäten der Corporate Social Responsibility (CSR) als «aufgesetzt» und letztendlich doch «nur» ökonomischen Belangen geschuldete Maßnahmen interpretiert. Es ist also zu fragen, ob ein CSR-bezogenes Engagement von Unternehmen die Wahrnehmung von Konsumenten beeinflusst und welcher Art dieser Einfluss auf nachfolgende Kaufentscheidungen sein könnte. Hierbei bestehen in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung jedoch noch erhebliche Unklarheit und Widersprüchlichkeit. An diesem Defizit setzt der Autor der Arbeit an und entwickelt ein Kausalmodell, mit dessen Hilfe die Wahrnehmung von Sozialkampagnen – als Teilinstrument von CSR – analysiert und erklärt werden kann. Auf dieser Basis leitet er dann konkrete Handlungsempfehlungen für die Gestaltung solcher Aktivitäten ab. Neben der theoretischen Herleitung und Argumentation legt der Autor auch eine empirisch-experimentelle Untermauerung seiner Befunde vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis -XXV

Extract

Abkürzungsverzeichnis Abgekürzt Ungekürzt Abb. Abbildung A.d.V. Anmerkung des Verfassers AG Aktiengesellschaft akt.(ual.) aktualisiert(e) a.M. am Main AMOS Analysis of Moment Structures ANOVA Analysis of Variance ARD Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstal- ten der Bundesrepublik Deutschland Aufl. Auflage AVE Average Variance Extracted Bd. Band bearb. bearbeitet(e) BFuP Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (Fachzeitschrift) BIDR Balanced Inventory of Desirable Responding BM Bundesministerium BRD Bundesrepublik Deutschland bspw. beispielsweise BWL Betriebswirtschaftslehre bzw. beziehungsweise ca. circa CC Corporate Citizenship cd korrigierte Freiheitsgrade des Differenztests CFP Corporate Financial Performance CG Corporate Governance CRMa Cause-Related-Marketing CS Corporate Sustainability CSP Corporate Social Performance CSR Corporate Social Responsibility DBW Die Betriebswirtschaft (Fachzeitschrift) DCGK Deutscher Corporate Governance Kodex XXVI Abkürzungsverzeichnis df degrees of freedom (Freiheitsgrade) d.h. das heißt djo Deutsche Jugend in Europa durchgeseh. durchgesehen(e) E Experiment/Experimentalgruppe EBS European Business School ELM Elaboration-Likelihood-Model erg. ergänzt(e) erw. erweitert(e) et al. et alii, et alia, et altera etc. et cetera EU Europäische Union evtl. eventuell(e) f. folgend(e) ff. fort folgend(e) FHN Fachhochschule Nordwestschweiz FTSE Financial Times Stock Exchange (Index) gest. gestorben ggfs. gegebenenfalls ggü. gegenüber GoF Goodness-of-Fit-Index H Hypothese H0 Nullhypothese HGB Handelsgesetzbuch Hrsg. Herausgeber hrsg. herausgegeben i.d.R. in der Regel i.e.S. im engeren Sinne ILO International Labour Organization inkl. inklusive IPP Integrierte Produktpolitik Abkürzungsverzeichnis XXVII i.S.v. im Sinne von i.w.S. im weiteren Sinne Jg. Jahrgang KMU kleinere und mittlere Unternehmen KonTraG Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbe- reich korr. korrigiert(e) LISREL Linear Structural...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.