Show Less

Himmel auf Erden - Heaven on Earth

Series:

Edited By Rudolf Suntrup and Jan R. Veenstra

Für den mittelalterlichen Menschen waren das Bewusstsein und der Lebensalltag vom Glauben an das konkret vorgestellte Jenseits in einer Selbstverständlichkeit und Intensität geprägt, die für den modernen Menschen kaum noch nachvollziehbar ist. Wenngleich die Bildsprache vom ‘Himmel’ und die Rede vom ‘Himmel auf Erden’ heute gerade im außerreligiösen Kontext – als Buchtitel, im Schlager, in Redensarten und im Werbetext – verbreitet ist, wird in diesem thematisch geschlossenen Tagungsband in Einzelstudien der Frage nachgegangen, wie im Spätmittelalter und im Übergang zur Frühen Neuzeit die Idealvorstellung vom ‘Himmel’ auf bestimmte Formen individueller Lebensführung, gesellschaftlicher Organisation und künstlerischer Gestaltung einwirkt. Konkret fassbar wird dies etwa in Bereichen von Politik und Gesellschaft (Herrscher, Staat, Schulwesen, Theokratie), in religiöser Praxis (zweckbestimmte Armenfürsorge, Wallfahrt) und in bestimmten Kunstformen (Meistergesang, geistliches Lied, allegorische Dichtung). Der Band enthält sechs deutschsprachige und drei englische Beiträge.
For medieval man heaven was a concrete reality. Belief in the afterlife was self-evident and intense in a way that is difficult to imagine for modern man who knows heaven sooner from booktitles, songs, figures of speech or advertisements than from every-day experience. The contributions to this volume of proceedings, however, deal with the question how in the late-medieval and early-modern period the idealized image of heaven influenced life, society and art. The various essays deal with the impact of this idealism on politics and society (ruler, state, education, theocracy), on religious practice (poor relief, pilgrimage), and on different art forms (Meistergesang, religious song, and allegorical poetry). The volume contains six German and three English contributions.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis / Contents

Extract

Vorwort. Volker Honemann und Martin Gosman V Einführung. Rudolf Suntrup und Jan R. Veenstra IX Die ‘älteste Tochter der Kirche’ ist zugleich auch die schönste: Inländische Propaganda der Generalstände Frankreichs (ca. 1450-1650) Martin Gosman (Groningen) 1 Den Himmel kaufen. Heilskommerzielle Perspektiven des 14. bis 16. Jahrhunderts Berndt Hamm (Erlangen-Nürnberg) 23 Himmlischer Gesang auf Erden. Die Meistersinger und ihre Kunst Nine Miedema (Duisburg-Essen) 57 Auf dem Wege ins himmlische Vaterland. Ein neu entdeckter Zyklus von Liedtexten aus dem niederrheinischen Chorherrenstift Gaesdonck Christoph Burger (Amsterdam) 89 Das Leben als Pilgerfahrt zum Himmlischen Jerusalem in der Pèlerinage de la vie humaine des Guillaume de Digulleville Volker Honemann (Münster) 107 Der Pilger auf dem Weg. Konzepte der Gebet- und Andachtsbücher des Johannes Blanckenfort Rudolf Suntrup (Münster) 123 The School as Metaphor of Paradise: The Eternal Edict of the University of Groningen and the Oration of Herman Ravensperger at its Inauguration (1614) Zweder von Martels (Groningen) 151 Allegorical (Dream-) Vision Poetry in Medieval and Early Modern Scotland Alasdair A. MacDonald (Groningen) 167 Freedom and Prophecy in Early-Modern Theocracies: Some Notes on Savonarola and John of Leiden Jan R. Veenstra (Groningen) 177 Index Nominum 191 Index Rerum 197

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.