Show Less

Schwierige sprachliche Strukturen

Aufsätze zur deutschen Grammatik

Series:

Bernhard Engelen

Dieses Buch enthält 13 Aufsätze zu schwierigeren Problemen der deutschen Sprache. Die Thematik ist breit gestreut und umfasst auch kontrastive sowie sprachgeschichtliche und sprachdidaktische Fragestellungen. Besonders ausführlich wird der Bereich der Richtungselemente und der der substantivischen Attribute behandelt, ersterer auch im Kontrast zum Japanischen. Weitere Themen: agentiv verwendete Adjektive, die Syntax der performativen Verben, die Syntax des Verbs wissen, die Grammatik der Stoffbezeichnungen und anderes mehr. Die Aufsätze befassen sich vor allem mit solchen Strukturen des Deutschen, die trotz ihrer Wichtigkeit in der einschlägigen Literatur noch immer eine nur unzureichende Aufmerksamkeit gefunden haben.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

A. Richtungselemente

Extract

Zum System der Direktionaladverbien 1. Einleitung Thema dieser Arbeit ist ein Teil der Adverbien, die als Direktionalergänzung fungieren können, also Elemente wie z.B. nach oben, hinauf, darauf, darüber. Diese werden in der einschlägigen Literatur ziemlich stiefmütterlich behandelt, zum Teil sogar so gut wie überhaupt nicht, und das, obwohl sie vom Sprach- system her sehr komplex und hochinteressant und für viele Bereiche der ange- wandten Linguistik - z.B. für den Bereich Deutsch als Fremdsprache - von gro- ßer Bedeutung sind. Ich gebe zur Einführung ein Beispiel: Handlungsort sei ein von einer übermannshohen Mauer umgebener Hof. Auf einer der Außenseiten befindet sich Kommunikationspartner A. Er hat ein dickes, langes Seil in der Hand. Auf der gegenüber liegenden Innenseite steht Kommunikationspartner B, ohne Seil. Er hat die Absicht, mit Hilfe des Seils die Mauer zu überwinden, und ruft mit gedämpfter Stimme zu A herüber: „Bist du an der Mauer und hast du das Seil?“ A: „Ja, ich bin an der Mauer und hab’ das Seil.“ B: „Prima. Wirf es herüber (oder: rüber).“ Wenn nun A B beim Wort nimmt, so kommt dieser zwar in den Besitz des Seils, denn A wirft es als ganzes über die Mauer hinweg in dessen Reservoir. Aber der kommt trotzdem nicht über die Mauer. Er hätte sagen müssen: „Wirf das Seil drüber!“. Dann hätte A das Seil so über die Mauer geworfen, dass das eine Ende auf seiner Seite heruntergebaumelt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.