Show Less

Die Star-Genese

Entwicklung eines Modells zur Entstehung und Definition des Star-Phänomens- Eine qualitative Analyse am Beispiel von Florian Silbereisen

Series:

Anja Weller

Was ist ein Star und wie wird eine Medienperson zu einem Star? Diese Fragen stehen im Vordergrund des Buches und werden anhand verschiedener Dimensionen des Stars sowie einem Modell der Star-Genese beantwortet. Die Dimensionen und das Modell werden an der Person Florian Silbereisen exemplarisch angewandt und geprüft. In die Analyse sind alle einen Star konstituierenden Faktoren eingeflossen: Die Produzenten, die den Star zunächst in die Öffentlichkeit stellen, die Medien, welche den Star vervielfältigen, und die Rezipienten, die den Star schließlich produzieren. Entsprechend dienten als Analysematerial Moderationen von Florian Silbereisen, Zeitungsartikel sowie eine Fanbefragung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung 1

Extract

Einleitung 1 1. Einleitung Mit der heutigen Mediengesellschaft ist ein Phänomen untrennbar verbunden, das Phänomen des Stars. In der inhaltlichen Ausrichtung der Medien nehmen Stars einen elementaren Bestandteil ein, da sie zum einen erst Aufmerksamkeit erzeugen und zum anderen noch steigern können. Bei ihren Fans üben sie eine Anziehungskraft aus, die über Jahre hinweg andauert. Innerhalb ihrer langen Präsenz greifen Stars „tief in unser Leben ein, sind Mode-Trendsetter und Meinungsmacher, Idole und Schönheitsideale, Leitbilder und Objekte der Wünsche und Träume“1. Die Beantwortung der Frage „Was ist ein Star?“ erfolgt meist in der Aufzählung von Namen wie Marylin Monroe, Michael Jackson oder James Dean. Sollen aber konkrete Eigenschaften des Phänomens Stars benannt werden, dann zeigt sich, dass „trotz zahlreicher Beiträge und Detaileinsichten“ das Star-Phänomen „noch weitgehend ungeklärt“2 ist. Die wissenschaftliche Literatur zum Thema zeichnet sich durch Uneinigkeit über eine Definition und Lücken in der Star-Theorie aus. Für zusätzliche Verwirrung sorgen der inflatio- näre Gebrauch des Star-Begriffes in den Medien und die Vorstellung, dass durch Casting-Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Popstars“ in wenigen Wochen aus einem Niemand von der Straße ein Star produziert werden kann. Sichtbar wird seine irrtümliche Verwendung in der kurzen medialen Halt- barkeit der produzierten Stars. Was ist ein Star und wie wird eine Medienperson zu einem Star? Diese Fragen stehen im Vordergrund dieser Forschungsarbeit. Dazu sollen Dimensio- nen des Stars entwickelt und vorgestellt werden, die die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.