Show Less

Die Nachtgesichte des Propheten Sacharja

Eine einzelexegetische Untersuchung zur Bestimmung ihrer Eigenart

Zoltán Rokay

Die Visionen des Sacharja stellen ein umstrittenes Thema dar. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage ihrer Herkunft, ihres Verhältnisses zur Prophetie und der Apokalyptik. Monographien und Artikel versuchen immer wieder diese Frage originell zu beantworten. Auf wesentlich neue Resultate kann man dabei bislang nicht verweisen. Was bis zum Erscheinen dieser Arbeit gefehlt hat, ist eine Darstellung des wesentlichen Problems, die hier vor dem Hintergrund des Ganzen der Schriften des Ersten Testaments erfolgt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5. Kapitel: Das fünfte Nachtgesicht 105

Extract

105 5. Kapitel: Das fünfte Nachtgesicht Für die Auslegung der Vison von der fl iegenden Buchrolle, Sach 5,1-4, bereitet V.3b gewisse Schwierigkeiten, was jedoch das Gesamtverständnis der Perikope im Wesentlichen nicht beeinträchtigt. 314 Auch diese Vision gehört in den Bereich derjenigen, wo Gegenstände aus dem Alltagsgebrauch mit außerordentlichen Ei- genschaften ausgestattet werden. I. Die Einzelheiten des fünften Nachtgesichts Eine Buchrolle ist eine gewöhnliche Sache, aber durch ihre Maße 315 und dadurch, daß man sie fl iegen sieht, wird sie zu etwas Außerordentlichem. Eine Schriftrolle als Gegenstand einer prophetischen Vision fi ndet man auch in Ez 2,9-3,3. Wenn man die beiden Visionen in ihren Einzelheiten analysiert, kann man neben der einzigen verbindenden Tatsache, daß es nämlich in beiden um eine Buchrolle geht, nur noch Unterschiede feststellen. 316 Nach der Meinung Jeremias’ werden 314 S. zu dieser Frage Beuken S. 255-258. – Bezüglich des Inhaltes der Fluchrolle weist Hanhart auf eine ähnliche Grabinschrift des Königs Artaxerxes aus Sardes hin.(Hanhart, 328) – Die Bezeich- nung „die ganze Erde“ mag auf den Titel des persischen Oberherrn hindeuten (ebd. 329). – Die Bestimmung der Übeltäter spielt an Dtn 28 f, und Lev 26f. an. Die Sünden sind die „zeitbeding- ten Formen …des Abkehrs von Jahwe“ (ebd. 330) –megila sefer erinnert an Ez 2,8 – 3,3 vor allem, weil die Rolle in beiden Fällen auf beiden Seiten beschrieben ist. – Wieder begegnet uns eine Entsprechung dem irdischen Bereich,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.