Show Less

Anton Zimmermann (1741-1781)

Thematisches Werkverzeichnis

Darina Múdra

Die Arbeit soll die Wissenslücken über das Leben und Werk Anton Zimmermanns, des Musikers der Theresianischen Zeit in Preßburg (heute Bratislava), schließen und ihm die gebührende Eingliederung in die Musikgeschichte sichern. Sie besteht aus einem Studien- und einem Dokumentationsteil. Der erstere befasst sich aus der Sicht des Musikwissenschaftlers mit Leben, Werk und Bedeutung des Komponisten. Das thematische Werkverzeichnis enthält eine erste komplette Bilanz über das Werk, seine europäische Repertoireverbreitung, eine erste tiefere Musikstilcharakteristik und initiiert die Wiederaufnahme der Musik Zimmermanns in die Musikpraxis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Thematisches Werkverzeichnis

Extract

139Werkgliederung Werkglieder ung AZ INSTRUMENTALWERKE I. Orchesterwerke 1. Sinfonien/Symphonien 2. Konzerte II. Kammermusikwerke 1. Sonaten 2. Duos 3. Trios 4. Quartette 5. Quintette 6. Sextette III. Sonstige Orchester- und Kammermusikwerke 1. Divertimenti 2. Kassationen 3. Ländler 4. Menuette 5. Nokturnen 6. Partiten 7. Serenaden IV. Werke für Tasteninstrumente 1. Fugen 2. Praeambuli 3. Präludien 4. Versetten 5. Zingaresen AZ VOKAL-INSTRUMENTALWERKE V. Szenische Werke 1. Melodramen 2. Singspiele VI. Nichtszenische Werke 1. Kantaten 2. Oratorien VII. Arien 1. Arien VIII. Sakrale Werke 1. Messen 2. Gradualien 3. Offertorien 4. Antiphonen 5. Hymnen 6. Litaneien 7. Motetten 8. Pastorellen 9. Psalmen 140 Thematisches Werkverzeichnis Systemati k und Ordnungskr iter ien Das Grundkriterium für die verwendete Werkgliederung des kompositorischen Nachlasses Anton Zimmermanns war das Bemühen um eine einfache und rasche Orientierung bei der Nut- zung der Informationen aus dem Thematischen Werkverzeichnis für Zwecke der Interpretations- und pädagogischen Praxis, für Editionsziele, für Zwecke der weiteren musikwissenschaftlichen Forschung und für eine noch exaktere bibliographische und dokumentarische Bearbeitung. Das vorliegende Thematische Werkverzeichnis Anton Zimmermanns bildet einen Kom- plex von vier Dokumentationseinheiten, denen eine musikwissenschaftliche „Synthese“ mit einer Auswertung der zusammengetragenen Fakten vorausgeht. Der Studienteil besteht aus der Bio- graphie des Komponisten, die anhand derzeit bekannter Tatsachen rekonstruiert wurde, dem Bild seines im Thematischen Werkverzeichnis erfassten kompositorischen Schaffens und aus einer zusammenfassenden Bewertung seiner historischen Bedeutung in den Kontexten der Zeit und der historischen Entwicklung der europäischen Musikkultur. Der erste und wichtigste Teil des Dokumentationskomplexes der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.