Show Less

Gerechtigkeit und Frieden als Prinzipien der globalen Ordnung

Plädoyer für ein anderes Weltsystem

Volker Bialas

In diesem Buch werden die Hintergründe großer Kriege untersucht sowie Perspektiven für eine globale Friedensordnung aufgezeigt. Ein historischer Exkurs erinnert daran, dass am Beginn der Neuzeit ein Krieg Mitteleuropa verwüstete, während zugleich wichtige kriegsrechtliche und friedenspolitische Prinzipien begründet wurden. In dem Dilemma von Wissenschaft und Krieg wurde im 20. Jahrhundert die atomare Bedrohung als ein ungelöstes Problem der Menschheit erfahren. Seither ist die militärische Hochrüstung nicht von ökonomischen und strategischen Interessen zu trennen. Ebenso zeigt die Erfahrung, dass Gewalt der Gewalt nicht zum Frieden führt. Erst die Konzeption einer Kultur des Friedens mit dem Prinzip von Gerechtigkeit als Maß des Friedens bildet das positive Gegenmodell zur Politik von Krieg und Vergeltung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort 9 I. HISTORISCHES AM BEGRIFF FRIEDEN Einführung: Die Friedensidee im bürgerlichen Zeitalter 15 1. Naturforscher und die Idee des Friedens im 17. Jahrhundert 19 2. Mechanisches Gleichgewicht, Balance of Power und friedliche Koexistenz 41 3. Vom Nationalstaat zur Weltregierung? – Kritische Anmerkungen im Anschluss an Kants Entwurf „Zum ewigen Frieden“ aus Anlass des 350. Jahrestages des Westfälischen Friedens 51 II. BEGRIFFLICHKEIT UND WERTGEFÜGE Einführung: Der Zusammenhang von Frieden und Gerechtigkeit 59 4. Die Disposition zu Krieg und Frieden. Über einige widersprüch- liche und einige notwendige begriffliche Veränderungen 61 5. Thesen zu Gewalt und Gerechtigkeit 73 6. Zivilgesellschaftliche Krisenprävention – Aktivitäten und Hinder- nisse. Eine aktuelle Bilanzierung nach der Jahrtausendwende 79 7. „Sicherheitsarchitektur“ und Abrüstung – Anmerkungen zu einer aktuellen Paradoxie 87 8. Von der Leistungsethik des westlichen Zivilisationsmodells zum Wertsystem einer solidarischen Weltgesellschaft 95 9. Weltethos versus neue Weltordnung 107 10. Demokratische Mindeststandards einer europäischen Friedensordnung 117 III. PERSPEKTIVEN EINER GLOBALEN FRIEDENSORDNUNG Einführung: Neue Weltordnung und globale Friedensordnung 129 11. Die Frage von Frieden und Krieg als globales Problem 133 12. Das Real-Mögliche als Kategorie der Konzeption einer globalen Friedensordnung 143 Inhalt 8 13. Idee einer globalen Friedensordnung. Ein philosophisch- friedenspolitischer Diskurs. Bericht über ein interdisziplinäres Arbeitsprojekt der Jahre 1994-1997 153 14. Privatisierung der Natur und ihre Konsequenzen 161 15. Der Hinterhof als Modell für das Imperium? Parameter der US-Lateinamerikapolitik 173 16. Die chronische Atomkriegsgefahr und die Logik der Abrüstung 183 17. Sicherheit für den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.