Show Less

Inszenierte Politik in den Bundestagswahlkämpfen 2005 und 2009

Inszenierungsstrategien von Politikern

Johanna Thiel

In der Öffentlichkeit, nicht zuletzt von den Medien, wird v. a. zu Wahlkampfzeiten häufig von inszenierter Politik gesprochen, ohne auf deren Kennzeichen einzugehen. Es zeigt sich, dass es nur eine diffuse Meinung darüber gibt, was unter inszenierter Politik zu verstehen ist. In der Arbeit werden theoretische Grundlagen verschiedener Fachbereiche vorgestellt und bewertet. Anschließend werden die Bundestagswahlkämpfe 2005 und 2009 untersucht. Besonderes Augenmerk liegt auf den TV-Duellen der Spitzenkandidaten von CDU und SPD. Auf Basis der Analyse werden acht Inszenierungsstrategien von Politikern und somit präzise Kennzeichen inszenierter Politik bestimmt. Außerdem wird ein methodisches Problem aufgedeckt: Eine gelungene Inszenierung ist nicht als solche zu identifizieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

II. Zur Theorie der inszenierten Politik 19

Extract

19 II. Zur Theorie der inszenierten Politik „Die Aufführung ist zu Ende, und an dieser Stelle stünde jetzt besser ein Theater- kritiker als ein politischer Kommentator: So gewaltig war die Inszenierung, so aus- getüftelt die Regie, so pompös der musikalische Rahmen.“17 Viele Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen beschäftigen sich mit der Inszenierung von Politik bzw. der Darstellung von Politikern in der Öffentlichkeit, um beispielsweise die Urheberschaft gewisser Aktionen zu klären oder Absichten bestimmter Handlungen aufzudecken. Die nun folgende Vorstellung von ausgewählten Theorien soll einen Überblick über das hetero- gene Begriffsangebot in Bezug auf die Thematik der politischen Inszenierung geben und Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zwischen den Forschungs- meinungen aufdecken. Dabei geht es auch um die Frage, welche Begriffe die Inszenierung von Politik sinnvoll beschreiben können und welche aus Gründen mangelnder Präzision und damit einhergehenden Unklarheiten in der Definition vernachlässigt werden sollten. Auf dieser Grundlage wird eine Differenzierung von Politikinszenierung und inszenierter Politik vorgenommen, die für die Ana- lyse wichtig ist. Insgesamt dienen die vorgestellten Forschungsmeinungen als Hintergrundwissen für die Analyse der Bundestagswahlkämpfe 2005 und 2009. Diese werden mit Hilfe der in diesem Kapitel eingeführten Fachbegriffe be- schrieben sowie Besonderheiten mit hier eingeführtem Vokabular präzise be- nannt. Letztlich sollen so in den Kapiteln III und IV wiederkehrende Ver- haltensweisen von Politikern erkannt und Inszenierungsstrategien bestimmt werden. Eine erste Einschätzung über den Erfolg einer solchen Vorgehensweise wird am Ende dieses Kapitels vorgenommen. 1. Wissenschaftliche Begriffe und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.