Show Less

Gegenseitige Verfremdungen

Theater als kritischer Erfahrungsraum im Stoffwechsel zwischen Bühne und Musik

Series:

Tore Vagn Lid

Die Möglichkeit des Theaters als Raum für kritische Erfahrungen geht über die Erweiterung des Theaters als musikalischen Erfahrungsraum, d.h. als ein musikalisch gedachtes und strukturiertes Theater, hinaus. Damit vereint sich in diesem Buch die Frage nach Kritik und Musik in einem Begriff von Musikdramaturgie, der hier über seine traditionellen Konnotationen erweitert wird. Auf der Suche nach den Möglichkeiten eines zeitgenössischen Musiktheaters dringt der Autor hinter die oftmals vagen Begriffe und Praxisformen von postmodernem «Recycling» und «Crossover» vor. Die zentrale Frage nach der «Brauchbarkeit Brechts» anhand Brechts und Eislers Die Maßnahme stellt einen Versuch dar, einen besonderen Impuls für das heutige Theater produktiv zu rekonstruieren. Mittels Kritik an Adornos «absoluter Musik» auf der einen und Stanislawskis «absolutem Theater» auf der anderen Seite, wird eine Erklärung in der Ablagerung zweier institutioneller Schwerkräfte gesucht.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Zusatz: Vergrößerte Abbildung der Noten ("Die Maßnahme") 357

Extract

357 Zusatz: Vergrößerte Abbildung der Noten („Die Maßnahme“) (S.254) 358 (S.255) 359 S.255/6 360 (S.258) 361 (S 267) 362 (S. 276/7) (S.292) 363 (S.294/5) 364 (S.297) 365 (S.298) 366 (S.298) Babelsberger Schriften zur Mediendramaturgie und -Ästhetik Herausgegeben von Kerstin Stutterheim Band 1 Kerstin Stutterheim / Silke Kaiser: Handbuch der Filmdramaturgie. Das Bauchgefühl und seine Ursachen. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. 2011. Band 2 Kerstin Stutterheim (Hrsg.): Studien zum postmodernen Kino. David Lynchs Inland Empire und Bennett Millers Capote. 2011. Band 3 Tore Vagn Lid: Gegenseitige Verfremdungen. Theater als kritischer Erfahrungsraum im Stoffwechsel zwischen Bühne und Musik. 2011. www.peterlang.de Pe te r La n g · In te rn at io n al er V er la g d er W is se n sc h af te n Frankfurt am Main · Berlin · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Wien Auslieferung: Verlag Peter Lang AG Moosstr. 1, CH-2542 Pieterlen Telefax 00 41 (0) 32 / 376 17 27 *inklusive der in Deutschland gültigen Mehrwertsteuer Preisänderungen vorbehalten Homepage http://www.peterlang.de Christel Hoffmann spiel.raum.theater. Aufsätze, Reden und Anmerkungen zum Theater für junge Zuschauer und zur Kunst des Darstellenden Spiels Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2006. 427 S. Kinder-, Schul- und Jugendtheater. Herausgegeben von Wolfgang Schneider. Bd. 12 ISBN 978-3-631-55309-1 · br. € 61,10* In diesem Buch werden sowohl Eigenarten des professionellen Theaters für junge Zuschauer als auch des Theaterspiels der Kinder und Jugendlichen beschrieben, wobei das eine wie das andere die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.